TAPICall Release Notes

deutsch | english

HINWEIS: Bitte verwenden Sie nicht das automatische Update, wenn Sie TAPICall bereits installiert haben und die Version kleiner als 4.3.57 ist!
Bei installierter älterer Version laden Sie TAPICall von www.tapicall.de/download herunter und aktualisieren Sie das Programm manuell. Ab dann können Sie das eingebaute Update nutzen.

Version 4.3.79
Status Beschreibung
UpdateÖffnen von Kontakten in der Anrufliste
Das Öffnen von Kontakten aus einem Anruflisteneintrag heraus schlägt ggf. fehl, wenn ein Kontakt sich in der Zwischenzeit verändert hat. Wenn es Probleme beim Finden des Kontakts gibt, führt TAPICall jetzt automatisch eine neue Datenbank-Auflösung für die Anruflistenzeile aus, und zeigt den Kontakt im Erfolgsfall danach an.

Version 4.3.77
Status Beschreibung
UpdateTelefonbuch DasÖrtliche
Bei Suchergebnissen wurde in der Adresse teilweise unbeabsichtigt eine Entfernungsangabe mit HTML-Markups übernommen
UpdatePufferung von Benutzer-Mailadressen
Beim Start ermittelt TAPICall die E-Mail-Adressen des aktuellen Benutzers. Dies dauert in seltenen Fällen sehr lange. Um diese Wartezeit nur einmal entstehen zu lassen, puffert TAPICall die erhaltenen Mailadressen in der Registry und greift in späteren Sitzungen auf diese Werte zurück

Version 4.3.76
Status Beschreibung
UpdateDatenbank auf Access umgestellt
Die mit Version 4.3.34 eingeführte Sqlite-Datenbank wird nicht länger verwendet, weil sie für Instabilitäten des Produkts verantwortlich war. Es wird wieder das bis 4.3.33 verwendete MDB-Datenbankformat (Microsoft Access) verwendet. Daten, die mit neueren Versionen in Sqlite angefallen sind, werden migriert (vorrangig Lizenz, Anrufliste und Ordnerauswahl)

Version 4.3.75
Status Beschreibung
UpdateNutzung der LongTermEntryID bei Kontakten
Die LongTermEntryID wird nun auch beim Aufrufen von Kontakten aus dem Suchfenster, der Anrufliste, und während der Auswertung von Anrufen verwendet, um sicherzustellen, dass der jeweilige Kontakt (falls bekannt) geöffnet wird.
UpdateSuchfenster Bugfix
Während der Eingabe eines Suchbegriffs wurde dieser manchmal in die Liste übernommen, obwohl noch kein Suchergebnis ausgewählt war. Dies führte dazu, dass die bisherige Eingabe komplett markiert wurde und Weitertippen dazu führt, dass der anfänglich getippte Text überschrieben wird. Dies wird nun verhindert.

Version 4.3.72
Status Beschreibung
UpdateAbschaltung Tastaturkürzel während Einstellungen
Bevor der Einstellungs-Assistent geöffnet wird, werden nun die konfigurierten Tastenkürzel abgeschaltet. Dies soll die Stabilität verbessern. Nach dem Verlassen der Einstellungen können die Tastenkürzel wieder wie gewohnt verwendet werden.
UpdateVerbesserung bei der Synchronisation
TAPICall bezieht bei Kontakten jetzt auch die LongTermEntryID in die Datenbanksynchronisation mit ein, da sich insbesondere in Verbindung mit Outlook 2016 die bisher verwendete EntryID als unzuverlässig herausgestellt hat.

Version 4.3.71
Status Beschreibung
UpdateStabilisierung Einstellungs-Dialog
Auf Windows 10 stürzte TAPICall in seltenen Fällen beim Aufruf der Einstellungen komplett ab. Dies wurde behoben.
UpdateVerwendung LongTerm-EntryID für Anrufinfo-Mails und in der Anrufliste
In den genannten Kontexten verwendet TAPICall jetzt nach Möglichkeit für Kontakte die LongTerm-EntryID an Stelle der einfachen EntryID, um sicherzustellen, dass die Hyperlinks in Anrufinfo-Mails und das Öffnen von Kontakten aus der Anrufliste heraus weiterhin funktionieren. Betroffen sind vorrangig Kontakte aus Ordnern, die von mehreren Benutzern verwendet werden.

Version 4.3.69
Status Beschreibung
UpdateProblembehebung für Windows 10 1709 Creators Update (Herbst 2017)
Nach Installation des Creators Update "Fall 2017" (Version 1709) konnte TAPICall nicht mehr starten, weil es einen internen Fehler beim Anmelden an der MAPI-Sitzung gab. TAPICall nutzt jetzt einen alternativen Zugang zur MAPI-Sitzung.

Version 4.3.67
Status Beschreibung
UpdateSuchordner-Konfiguration
Wird ein vormals konfigurierter Suchordner beim Start von TAPICall nicht anhand seiner ID gefunden, wird der Ordnerpfad genutzt, um den Ordner ggf. über seinen Namen zu lokalisieren
UpdateMenü im Standby
Vorherige Versionen haben im Hörer-Menü unzulässige Menüeinträge angezeigt. Dies wurde behoben.
UpdateStabilisierung
Die Tastenkürzel-Anbindung wurde verbessert, um Instabilitäten zu verringern

Version 4.3.66
Status Beschreibung
UpdateDatenbankmigration: Bugfix bei Übernahme von Rufnummernarten (Config_NumTypes)
Die Tabelle Config_NumTypes wird nun nicht mehr aus der Access-Datenbank übernommen, sondern neu generiert, um Probleme und Fehlermeldungen bei der Datenübernahme zu vermeiden.

Version 4.3.64
Status Beschreibung
NeuSuchhistorie
Im Suchfenster werden nun die letzten 25 Suchanfragen als Dropdown angeboten. Damit ein eingegebener Suchbegriff in die Liste aufgenommen wird, muss ein Suchergebnis angeklickt werden.

Version 4.3.58
Status Beschreibung
UpdateSynchronisation mit Office 2016 / Office365
Beim Einsatz von Outlook 2016 auf Office365 konnte es vorkommen, dass erhebliche Teile der synchronisierten Kontakte immer wieder neu synchronisiert wurden. Ursache ist eine Veränderlichkeit der IDs, die intern den Kontakten zugewiesen sind. TAPICall nutzt nun anstelle der EntryID eines Kontakts die LongTermEntryID, um die Synchronisation zuverlässiger und schneller zu machen.

Version 4.3.57
Status Beschreibung
NeuHINWEIS
Bitte verwenden Sie bei Versionen kleiner als 4.3.56 nicht das automatische Update! Laden Sie TAPICall von www.tapicall.de/download herunter und aktualisieren Sie das Programm manuell. Ab dann können Sie das eingebaute Update nutzen.
UpdateStabilisierung Einstellungs-Dialog
In vorherigen Versionen konnte es vorkommen, dass TAPICall beim Versuch, den Einstellungsdialog anzuzeigen, abstürzte. Dies wurde behoben.

Version 4.3.56
Status Beschreibung
UpdateTelefonbuch "Das Örtliche"
Unternehmens-Hauptrufnummern wurden nicht korrekt angezeigt und in Kontakte übernommen. Dies wurde behoben.
UpdateFritz!Box Einrichtung
Wenn die Telefonie auf Fritz!Box umgestellt und eine Fritz!Box definiert wurde, wird jetzt die entsprechende Warnung in der Konfiguration sofort entfernt, um Verwirrungen zu vermeiden

Version 4.3.53
Status Beschreibung
UpdateÜbernahme der Auswahl bei F8
Beim F8-Tastendruck (oder entsprechender anderer Taste bei abweichender Konfiguration) wurde in vorhergehenden Versionen ein evtl. gewählter Text im Freitextfeld von Outlook-Elementen für die Suche genutzt, auch wenn das Vordergrundfenster nicht zu Outlook gehört und dort eine lokale Auswahl besteht. Dies wurde behoben. Die Textauswahl in Outlook wird nur noch herangezogen, wenn Outlook dabei die aktive Anwendung ist.
UpdateSortierung von Rufnummern in Suchergebnissen
Bei Neuinstallation von TAPICall (ohne vorhergehende Installation) ab Version 4.3.34 wurden die Telefonnummern aus Suchtreffern im Suchfenster in zufälliger Reihenfolge angezeigt. Dies wurde behoben.

Version 4.3.52
Status Beschreibung
UpdateFritz!Box: Erkennung von Sitzungs-Timeout und Zweifaktor-Authentifizierung
Im Hintergrund ablaufende Fritz!Box-Sitzungen werden jetzt durch TAPICall erkannt und ggf. wird eine neue Sitzung aufgebaut, wenn ein Fritz!Box-Befehl ausgeführt werden soll (u.a. Festlegung der Nebenstelle, Anruf tätigen, Auflegen). Bei Befehlen, die bei eingeschalteter Zweifaktor-Authentifizierung erfordern, dass der Befehl per angeschlossenem Telefon bestätigt wird, weist TAPICall auf diesen Umstand hin und fordert zur Deaktivierung der Zweifaktor-Authentifizierung auf, da die betroffenen Befehle sonst vom Programm nicht erfolgreich abgesetzt werden können.

Version 4.3.51
Status Beschreibung
UpdateTelefonbuch 'DasÖrtliche': Erkennung von Mobilfunknummern
Da die Webseite Mobilrufnummern nicht mehr als solche identifiziert, greift TAPICall nun auf die eingebaute Vorwahlendatenbank zurück, um bei Rufnummern zu entscheiden, welche eine Mobilfunknummer sein könnte. Diese wird dann statt in "Telefon Privat" oder "Telefon Geschäftlich" in das Feld "Mobiltelefon" eingetragen.

Version 4.3.50
Status Beschreibung
UpdateVerbesserung der Telefonbuchsuche 'DasÖrtliche'
Die Erkennung von privaten und geschäftlichen Kontakten wurde verbessert, so dass nun die entsprechenden Kontaktfelder bzgl. Adresse und Rufnummer(n) gefüllt werden. Ferner werden E-Mail-Adressen und Webseitenadressen nun wieder zuverlässig übernommen.
UpdateStabilisierung der Datenbankmigration
Bei der Migration der Daten von Access (<= Version 4.3.33) nach SQLite wurden einige Verbesserungen gemacht, um im Fehlerfall besser zu reagieren.

Version 4.3.49
Status Beschreibung
UpdateStabilisierung beim Herunterladen von Updates
Im Update-Manager-Dialog konnte es vorkommen, dass bei hohen Internet-Bandbreiten das Programm beim Herunterladen der neuen Version abstürzt. Dies wurde behoben.
UpdateKorrektur bei Konfiguration der Suchordner
Die Suchordner-Einstellungen wurden von älteren Versionen teilweise nicht korrekt übernommen bzw. bei Erstinstallation nicht richtig initialisiert. Dies wurde behoben.

Version 4.3.48
Status Beschreibung
UpdateFehlerbehebung im Lizenzmanager
Bei verwendung der dynamischen Aktivierung konnte TAPICall in neueren Versionen die Kommunikation mit dem Aktivierungsserver nicht speichern. Die Lizenz lief daher trotz bestehender Aktivierung ab. Der Fehler wurde behoben.

Version 4.3.47
Status Beschreibung
UpdateAlternative Suchtreffer im Suchfenster
Bei der Suche anhand einer Telefonnummer war die Darstellung von alternativen Suchtreffern fehlerhaft. Dies wurde behoben.

Version 4.3.46
Status Beschreibung
UpdateBessere Unterstützung für das Arbeiten mit mehreren Postfächern
Wenn Outlook mehr als ein Postfach (Infostore) verwendet, dann wurden Änderungen an Kontakten nur in einem der Postfächer korrekt ausgewertet. Dies zeigt sich z.B. dadurch, dass die interaktive Rufnummernkorrektur trotz entsprechender Konfiguration nicht erscheint, wenn ein Kontakt mit fehlerhaften Rufnummern gespeichert wird. Die Benutzer-Informationen werden jetzt für jeden Infostore separat ermittelt, damit ist eine bessere Zuordnung von Änderungen zum jeweiligen Benutzer möglich

Version 4.3.44
Status Beschreibung
UpdateSuchfenster: Verhalten bei beginnendem Anruf
Im Suchfenster kann jetzt gewählt werden, ob es beim Start eines Anrufs minimiert oder komplett geschlossen werden soll. Das Menü Einstellungen -> Fenster bei Gesprächsbeginn... wurde entsprechend um zwei Unterpunkte erweitert
UpdateFritz!Box-Modus: Anruf beginnen (Fehlerbehandlung)
Wenn im Fritz!Box-Modus ein abgehender Anruf nicht aufgebaut werden kann, erscheint nun eine entsprechende Fehlermeldung und die Wahl kann wiederholt werden
UpdateFritz!Box-Modus: Positiv- und Negativliste für MSNs
Die Fritz!Box meldet Informationen zu allen kommenden Anrufen im Netzwerk. Wenn TAPICall nur auf Anrufe reagieren soll, die auf bestimmten MSNs ankommen, oder bestimmte MSNs ausschließen soll, so kann dies jetzt in einer Positiv- sowie einer Negativliste konfiguriert werden. Die Listen sind im Fritz!Box-Einrichtungs-Assistenten eingebaut und können auch nachträglich für bestehende Fritz!Box-Definitionen bearbeitet werden
UpdateURI-Protokolle (callto und tel)
Die Konfiguration der URI-Protokolle wurde aus dem Programm wieder entfernt. Das Setup richtet jetzt die Protokoll-Handler ein und in Windows-Standarddialogen entscheidet der Benutzer, für welche Protokolle TAPICall eingesetzt werden soll (Microsoft-Richtlinie)
UpdateNutzung der Windows Common Controls
Steuerelemente wie Checkboxen, Dropdowns etc. erscheinen nun im systemkonformen Look&Feel
UpdateHinweis auf neue Version
Auf die Verfügbarkeit einer neuen Programmversion wird nun per systemkonformer Pop-Up-Meldung hingewiesen. Durch einen Klick auf diese Meldung gelangt man zum Update-Manager, wo Details zur neuen Version gezeigt werden und der Download direkt ausgelöst werden kann
UpdateFritz!Box Modus: Beendigung von Anrufen
TAPICall hat in manchen Konstellation das Beenden eines Gesprächs nicht ausgewertet, so dass der Anruf weiterhin als aktiv galt und weitere Anrufe nicht gestartet werden konnten. Dies wurde behoben.

Version 4.3.43
Status Beschreibung
NeuRegistrierung als callto/tel-Protokoll-Handler
TAPICall kann sich jetzt selbst als Protokoll-Handler für callto: und tel:-Hyperlinks registrieren. Zu diesem Zweck wurde die neue Einstellungsseite "Standard-Applikation" eingeführt
ACHTUNG! Dieses Feature ist noch im Beta-Stadium und wird auf Windows 8 bzw. Windows 10 noch nicht einwandfrei funktionieren!
NeuKonfigurationsseite "Automatische Updates"
Um das Verhalten für die Ermittlung neuer Updates auch einstellen zu können, wenn keine Updates vorliegen, wurde eine neue Einstellungsseite "Automatische Updates" eingeführt, wo die Suche nach Updates deaktiviert bzw. nach Wunsch eingestellt werden kann.

Version 4.3.36
Status Beschreibung
UpdateBugfix Schattenkopien
Beim Lesen der Vorwahlen aus dem Datenbank-Template im Programmverzeichnis wurde auf Windows Vista und neueren Systemen automatisch eine Schattenkopie angelegt, auf die dann beim nächsten Start hingewiesen wurde. Dies wird nun durch eine temporäre Kopie der Template-Datenbank verhindert.
UpdateFritz!Box-Modus / Standortüberprüfung
Bisher wurde nicht geprüft, ob der Windows-Standort richtig konfiguriert ist, wenn TAPICall im Fritz!Box Modus ausgeführt wurde. Wenn der Standort fehlt, wird nun beim Start eine Warnung ausgegeben.
Updatetel:/callto:-Protokollunterstützung
Die Unterstützung für URI-Protokolle wie tel: und callto: wurde vom Setup in das Programm verlagert (Letzte Seite im "First Start"-Einstellungsassistenten sowie Seite "Standard-Applikation" in den Einstellungen). Die gewünschten Protokolle können hier TAPICall zugewiesen werden, ebenso kann die Zuweisung wieder auf das zuletzt bekannte Programm umgestellt werden.
UpdateAuswertung von URI-Protokollaufrufen
Verknüpfungen mit tel: oder callto: funktionierten nicht korrekt, wenn sie TAPICall zugewiesen waren. Es wurde nur das Suchfenster mit leerer Eingabezeile angezeigt, die gewählte Rufnummer wurde nicht übernommen. Dies wurde behoben.
UpdateDoppelte Ordner in Ordneransichten
Wenn verbundene Postfächer benutzt werden, konnte es vorkommen, dass dieselben Ordner in der Hierarchie an zwei verschiedenen Stellen gezeigt werden. Jetzt wird jeder Ordner nur noch einmal angezeigt, wobei der zuerst vom Objektmodell gelieferte Ordner in die Liste aufgenommen wird, alle weiteren Kopien nicht.
UpdateEinstellungsseite für Aktualisierungen
Die Einstellungsseite "Automatische Updates" wurde hinzugefügt, um die Konfiguration der Suche nach Updates auch dann zu gestatten, wenn aktuell keine Updates vorliegen.

Version 4.3.33
Status Beschreibung
UpdateAnrufliste: Filter für aktuellen Monat
Bei Auswahl "aktuellen Monat anzeigen" in der Anrufliste erschienen nicht die erwarteten Einträge. Die Selektion des Datumsbereichs wurde korrigiert.
UpdateAutomatische Datenbank-Reorganisation
Nach 10-maligem Beenden von TAPICall wird jetzt automatisch die Profil-Datenbank aufgeräumt. Das Intervall lässt sich einstellen. Dazu wurde auf der Einstellungsseite Wartung und Test eine neue Schaltfläche eingeführt.

Version 4.3.31
Status Beschreibung
UpdatePrüfung auf Schattenkopien der Produktdatenbank und der Sprachdatei
Seit Windows Vista wird bei schreibendem Zugriff in das Programme-Verzeichnis ggf. eine Schattenkopie der geänderten Datei im sog. VirtualStore angelegt. Windows greift bei Vorhandensein einer Schattenkopie immer bevorzugt auf diese zu, statt die "echte" Datei zu verwenden. Dadurch werden Updates der jeweiligen Datei nicht mehr effektiv. TAPICall prüft nun für die Hauptdatenbank sowie die Sprachdatei, ob es Schattenkopien der Dateien gibt, und weist darauf hin.
UpdateQuickSync-Funktion während Einstellungsfenster unterdrücken
Während das Einstellungsfenster geöffnet ist, unterdrückt TAPICall ab jetzt die QuickSync-Funktion, die ansonsten das Arbeiten in den Einstellungen stören würde.
UpdateFalscher Hinweis auf fehlende Suchordner
Beim ersten Start bzw. nach dem Löschen der Daten eines Suchordners hat TAPICall in älteren Versionen einen Warnhinweis angezeigt, weil noch keine Suchordner definiert wurden. In Wirklichkeit wurde jedoch der Standard-Kontakte-Ordner bereits im Hintergrund verwendet. Der Warnhinweis wurde in dieser Situation entfernt.
UpdateBugfix beim Update-Hinweis
Alle 24 Stunden nach dem Start von TAPICall findet eine Überprüfung auf evtl. vorhandene Updates statt. Der Hinweis kam allerdings nach Bestätigung des Update-Fensters innerhalb derselben Stunde immer wieder. Dies wird nun verhindert.
UpdateQuickSync abbrechen
Die QuickSync-Funktion kann jetzt während der Ausführung abgebrochen werden. Das Fortschrittsanzeigefenster hat nun einen 'Schließen'-Button in der rechten oberen Ecke.
UpdateGesprächsfenster nach Gesprächsende
Wenn das Gesprächsfenster so eingestellt ist, dass es nach Gesprächsende nicht automatisch geschlossen wird, dann konnten über das Menü 'Gesprächsfenster für aktiven Anruf anzeigen' beliebig viele weitere Gesprächsfenster für denselben Anruf geöffnet werden. Dies wird nun verhindert.
UpdatePerformance bei Anrufbeginn
Sofern die Anrufsignalisierung abgeschaltet ist und es keine Kategorien gibt, die spezielle Farben oder Sprechblasengrößen haben, wird die Prüfung auf zugewiesene WAV-Dateien und Kategorien bei den Kontakten übersprungen. Dies führt zu einem deutlich schnelleren Programmablauf, wenn ein Kontakt anruft oder angerufen wird.
UpdateSoftware-Update mit integrierter Downloadfunktion
Die Update-Funktion bietet jetzt den Download des Updates als eingebaute Funktion an. Das heruntergeladene Update kann vom Programm aus direkt gestartet werden. Dies macht die Handhabung von Aktualisierungen deutlich einfacher.

Version 4.3.30
Status Beschreibung
UpdateFehler behoben beim Ermitteln von Ordnerstrukturen
Auf manchen Systemen funktionierte die Synchronisation der Kontakdaten in die Profildatenbank nicht (MDB-Datei bleibt auf initialer Größe stehen). Dies wurde behoben.

Version 4.3.29
Status Beschreibung
UpdateKlassische Ansicht im Einstellungsdialog
Auf vielfachen Wunsch wurde der Einstellungsdialog um ein Menü ergänzt, mit dem die klassische Liste der Einstellungsseiten wieder angezeigt wird

Version 4.3.28
Status Beschreibung
UpdateÜbernahme von Telefon-Durchwahlen aus Telefonbuchsuche DasÖrtliche
Wurde nach einer Nummer gesucht, die eine Durchwahl enthielt, dann wurde im Kontakt nur die Hauptrufnummer (Durchwahl -0) angelegt. Es wird jetzt als erste Rufnummer (Privat / Geschäftlich) die Rufnummer mit Durchwahl angelegt, als zweite Rufnummer (Privat 2 / Geschäftlich 2) die Rufnummer mit der Zentral-Durchwahl -0 (mit der das Suchergebnis gefunden wurde)
UpdateQuickSync wird während Einstellungsdialog unterdrückt
Die QuickSync-Funktion wird nicht mehr ausgeführt, solange der Einstellungsdialog geöffnet ist
UpdateFBF-Anruflisten-Import
Während des Imports von Anruflisteneinträgen aus der Fritz!Box konnte es vorkommen, dass die Einträge per Sprechblase und Sound-Wiedergabe als echter Anruf gemeldet wurden. Dies wird nun unterdrückt.
UpdateAnklopfen während eines bestehenden Gesprächs
Wenn während eines Gesprächs ein weiterer Anrufer anklopft, wird dies automatisch der "aktive Anruf" in TAPICall. Nachdem der anklopfende Anrufer aufgegeben hat, haben frühere Versionen von TAPICall versucht, das vorher bestehende Gespräch wieder zum aktiven Anruf zu machen. Dies war jedoch unzuverlässig und wurde deshalb abgeschaltet

Version 4.3.27
Status Beschreibung
UpdateTelefonbuch-Suche mit Herold (Österreich)
Die Suchmaschinenanbindung musste aufgrund umfangreicher Änderungen in der Webseite neu geschrieben werden.
UpdateKorrektur bei Tastaturkürzeln
Die Modifier-Tasten (Umschalt, Strg, Alt, Windows) wurden nicht richtig ausgewertet, dies wurde korrigiert.

Version 4.3.26
Status Beschreibung
UpdateErstellung von Mails zu Anrufen in Abwesenheit
Durch einen internen Programmfehler wurden Mails mit Informationen zu Anrufen in Abwesenheit nur erzeugt, aber nicht abgeschickt. Sie blieben als Entwurf im Entwürfe-Ordner stehen. Dieses Problem wurde behoben.
UpdateSteuerung im Suchfenster
Um das Kontextmenü für die Suchmaschinen auf dem Rückwärtssuche-Button aufrufen zu können, kann jetzt die Kontextmenü-Taste verwendet werden. Mit Version 4.3.29 ist alternativ auch die Tastenkombination Strg+Leertaste möglich.

Version 4.3.24
Status Beschreibung
UpdateMAPI-Schnittstelle aktualisiert
Die Redemption MAPI Schnittstelle wurde auf Version 5.12 aktualisiert.
UpdateStart von TAPI-Wizard und Quick Sync
Änderungen an den Seiten Telefonie-Verbindung, CTI, Kanonisches Format (und weitere) führten bisher dazu, dass diekt beim Verlassen der Seite der TAPI-Wizard und/oder die Kontakt-Schnellsynchronisation (Quick Sync) ausgeführt wurden. Da insbesondere die Synchronisation von Kontaktdaten das Programm ausbremsen kann, war das weitere Arbeiten im Einstellungsdialog nur eingeschränkt möglich. Nachfolgende Prozesse wie TAPI-Wizard und Quick Sync werden jetzt erst beim Verlassen des Einstellungsdialogs ausgeführt, sofern sich abhängige Einstellungsdaten geändert haben.

Version 4.3.23
Status Beschreibung
UpdateFritz!Box-Anruflistendownload bei Nutzung eines TAPI-Treibers
Der Fritz!Box-Anruflistendownload war zwischenzeitlich gebunden an die Konfiguration einer Fritz!Box als Telefonie-Gerät. Es war nicht möglich, bei Nutzung eines klassischen TAPI-Treibers die Anrufliste aus der Fritz!Box einzubinden. Diese Möglichkeit wurde wiederhergestellt, am Ende der Einstellungsseite 'Anrufliste' können jetzt die erforderlichen Angaben für die gewünschte Fritz!Box vorgenommen werden. Sofern der Fritz!Box-Modus (nicht TAPI) genutzt wird, kann wie bisher in der Konfiguration der Fritz!Box der Anruflistendownload eingestellt werden.
UpdateAuslesen Zwischenablage
Die Zwischenablage konnte häufig nicht korrekt ausgelesen werden, so dass z.B. beim Start des Suchfensters nicht der zuvor markierte Ausdruck als Suchbegriff eingetragen war. Der Ausleseprozess wurde umgestellt auf direkte Nutzung der Clipboard-API, was stabiler und zuverlässiger sein sollte.
UpdateKurzwahlen bei Fritz!Box-Benutzung
Im Fritz!Box-Modus konnten die Kurzwahlen in vorhergehenden Versionen nicht mehr verwendet werden. Dies wurde behoben.
UpdateHinweis auf Programmaktualisierungen
Der Hinweis, dass eine neuere Programmversion zur Verfügung steht, war vormals zu unauffällig. TAPICall wird jetzt so eingestellt, dass standardmäßig einmal pro Tag auf neue Versionen geprüft wird. Falls welche vorliegen, werden die Details im Update-Dialog angezeigt.

Version 4.3.22
Status Beschreibung
UpdateSetup-Fehler behoben
Setups von TAPICall 4.3 enthielten bisher einen Fehler, der auf manchen Systemen die Deinstallation oder auch das Installieren einer neueren Version unmöglich machte. Der Fehler wurde behoben.

Version 4.3.21
Status Beschreibung
UpdateAutomatische Neuverbindung im Fritz!Box-Modus
Die automatische Neuverbindung des TAPI-Treibers nach dem Aufwachen aus dem Energiesparmodus funktionierte im Fritz!Box-Modus nicht. Dies wurde behoben.

Version 4.3.20
Status Beschreibung
UpdateTastaturkürzel: interne Umstellung
Zur Stabilisierung der Abfrage von globalen Tastaturkürzeln (beispielsweise F8 für das Suchfenster) wurde der Programmcode intern vereinheitlicht.

Version 4.3.19
Status Beschreibung
UpdateFritz!Box Fon Unterstützung
Fritz!Box Fon-Modelle werden jetzt durch TAPICall direkt unterstützt, so dass kein AVM TAPI-Treiber mehr installiert werden muss. Der Support für den TAPI-Treiber wurde eingestellt.

Version 4.2.134
Status Beschreibung
UpdateFehlerbehebung bei Rückwärtssuche DasÖrtliche (DE)
Durch Webseitenumstellungen konnte die Erkennung von Telefonnummern nicht mehr zuverlässig ausgeführt werden. Der Parser wurde an die neuen Formate angepasst.

Version 4.2.133
Status Beschreibung
UpdateFehlerbehebung bei Rückwärtssuche DasÖrtliche (DE)
Durch Webseitenumstellungen konnte die Erkennung von Telefonnummern nicht mehr zuverlässig ausgeführt werden. Der Parser wurde an die neuen Formate angepasst.

Version 4.2.132
Status Beschreibung
UpdateEinstellungsseite für Rückwärtssuche
Die Seite wurde im Dialog als [PAGE 2] angezeigt und konnte nicht mehr aufgerufen werden. Dies wurde behoben.
UpdateBugfix: Internetverbindungstest
Seit der Umstellung auf Das Öffentliche funktionierte der Test der Verbindung zur Rückwärtssuche nicht mehr. Dies wurde behoben.

Version 4.2.131
Status Beschreibung
UpdateVerbesserungen bei Suchmaschine Das Örtliche
Bei der Schnittstelle zur Suchmaschine Das Örtliche wurden teilweise Suchergebnisse nicht geliefert, obwohl sie auf der Webseite angezeigt wurden. Auch wurden Durchwahlen teilweise nicht richtig erkannt und Telefonnummern falsch übernommen. Dies ist nun behoben.

Version 4.2.130
Status Beschreibung
UpdateTAPI-Treiber mit Kennung 0
TAPI-Treiber, die in Windows mit der ID 0 registriert werden, konnten von TAPICall nicht verbunden werden. Das Problem wurde behoben.
UpdateTelefonbuchsuche 'GoYellow' ersetzt durch 'Das Örtliche'
Da GoYellow die Unterstützung der XML-Schnittstelle eingestellt hat und sich künftig auf geschäftliche Einträge konzentriert, wurde die Suchmaschine durch 'Das Örtliche' ersetzt.

Version 4.2.129
Status Beschreibung
UpdateAbhängigkeit zu Microsoft WinSock Control entfernt
Die Microsoft Windows Socket Control-Komponente ist auf neueren Systemen nicht mehr als Systembestandteil vorhanden. Dies zeigt sich dadurch, dass TAPICall auch nach mehrmaligem Aufruf nicht startet. Die Abhängigkeit wurde entfernt und die Netzwerkkomponenten werden nun durch eigenen Code ausgeführt.

Version 4.2.128
Status Beschreibung
UpdateMAPI-Schnittstelle aktualisiert
Zur Behebung von Problemen mit Office 2016 wurde die MAPI-Schnittstelle auf die neueste Version aktualisiert.

Version 4.2.127
Status Beschreibung
UpdateTastaturkürzel: Handling des Konfigurationsdialogs verbessert
Im Konfigurationsdialog waren teilweise bereits belegte Tastenkürzel reserviert und konnten deshalb nach einem Wechsel nicht wieder eingetragen werden. Die Einstellungsseite für Tastenkürzel deaktiviert jetzt alle bestehenden Reservierungen und aktiviert diese erst bei Verlassen der Seite wieder.

Version 4.2.126
Status Beschreibung
UpdateBugfix: Stabilisierung von Web-Requests
Beim Herunterladen von Dokumenten (z.B. Lizenzdaten, Suchergebnisse) wurden teilweise Anfragen aufgrund von längeren Suchzeiten abgebrochen. Dies wurde behoben.

Version 4.2.125
Status Beschreibung
UpdateBugfix: manuelle Proxy-Einstellungen
Bei Verwendung manueller Proxy-Einstellungen sind nachfolgende Web-Requests fehlgeschlagen. Die Übergabe der Proxy-Daten an die Webschnittstelle wurde korrigiert.

Version 4.2.123
Status Beschreibung
UpdateFix für Programmstart in Phase 'Lizenzprüfung'
Beim Programmstart bleib Version 4.2.121 gelegentlich hängen. Grund ist vermutlich ein Timeout im Zusammenhang mit der Verwendung von HTTP-Proxies. Es wurde eine Timeout-Prüfung implementiert, um spätestens nach Erreichen des 'Receive'-Timeouts abzubrechen

Version 4.2.121
Status Beschreibung
UpdateSuchmaschine herold.at
Wegen Änderungen an der Webseite musste die Suchmaschinenanbindung angepasst werden. Dabei wurde auch das Paging berücksichtigt, das die Ergebnisse auf 10 pro Seite beschränkt. Wenn nötig, werden die Folgeseiten nun in das Suchergebnis einbezogen
UpdateHTTP Proxy Einstellungen
Die Einstellungen zum Proxy für Internetverbindungen wurden überarbeitet. Es gibt nun drei Modi:
  • kein Proxy (Default)
  • automatischer Proxy - dieser Modus kann verwendet werden, wenn ein Autoconfig-Script im Einsatz ist, um pro Zieladresse zu entscheiden, über welchen Proxy die Anfrage geleitet wird
  • Manueller Proxy - hier können wie zuvor die Proxy-Daten manuell eingegeben oder aus der Internet-Konfiguration von Windows ausgelesen werden
UpdateAnrufliste: Ausrichtung der Spalten
In der Anrufliste kann die horizontale Ausrichtung (rechtsbündig, zentriert, linksbündig) pro Spalte eingestellt werden

Version 4.2.120
Status Beschreibung
UpdateRückwärtssuche PagineBianche (IT)
Durch Umstellungen auf der Webseite musste die Suchmaschinenanbindung überarbeitet werden

Version 4.2.119
Status Beschreibung
UpdateFritz!Box Modus
Ein Hinweis auf nicht implementiertes abgehendes Wählen bei Verwendung der direkten Fritz!Box-Schnittstelle statt eines TAPI-Treibers wurde hinzugefügt

Version 4.2.118
Status Beschreibung
UpdateTiptel 274 275: Verhalten nach Trennung der Leitung
Wenn ein Gespräch beendet oder die Leitung unterbrochen wurde, meldet der TAPI-Treiber dies, lässt die Leitung jedoch offen. Eine nun eingebaute automatische Anpassung sorgt dafür, dass beim Erreichen des "Getrennt"-Status ein Auflege-Befehl an den TAPI-Treiber gesendet wird, um dieses Problem zu umgehen.

Version 4.2.116
Status Beschreibung
NeuFritz!Box Anrufmonitor-Unterstützung
Der Fritz!Box-Anrufmonitor kann nun genutzt werden, um über TAPICall kommende und abgehende Rufe ohne TAPI-Treiber anzeigen zu können. Eine Wählhilfe-Funktion ist in Vorbereitung.

Version 4.2.115
Status Beschreibung
UpdateNeue Signatur für Setup
Das Setup ist jetzt mit einer SHA256-Signatur ausgestattet

Version 4.2.113
Status Beschreibung
UpdateKompatibilität mit Outlook 2016
Die Funktion Anruf planen im Suchfenster ist bei Outlook 2016 auf einen Fehler gelaufen, wenn versucht wurde, den Kontakt mit der Aufgabe zu verknüpfen. Es gab eine Änderung seitens Microsoft, für die nun ein Workaround zur Verfügung steht
UpdatePerformance-Upgrade für Windows 10 mit Office 2013 und neuer
Unter Outlook 2013 und 2016 war die Ermittlung des Rufmeldeverhaltens (Sprechblasengröße, Farben, Klingelton) teilweise sehr langsam. Der Zugriff auf Kategorien und Attachments wurde durch das Outlook-Objektmodell ausgebremst. TAPICall nutzt nun den alternativen Zugriff direkt über MAPI
UpdateMehr Farbeinstellungen für die Sprechblase
Es ist nun möglich, das Vorhandensein von Schatten unter dem Text und die entsprechende Schattenfarbe für alle Textbereiche festzulegen

Version 4.2.112
Status Beschreibung
UpdateUnterstützung für TAPI-Treiber mit Kennung '0'
Bei Anwahl eines TAPI-Treibers, der lt. Liste die ID 0 hat, hat TAPICall irrtümlich angenommen, es sei kein Treiber gewählt worden. Deshalb wurde der Treiber-Bereitschaftszustand "nicht bereit" gemeldet. Dies wurde behoben.

Version 4.2.111
Status Beschreibung
UpdateFritz!Box Support für Fritz!OS 6.30
Der Anruflisten-Download funktionierte seit den Umstellungen mit Fritz!OS 6.30 nicht mehr. Dies wurde behoben. Eine Option wurde hinzugefügt, um die eingelesenen Rufnummern auch bei konfigurierter Amtsnull richtig zuzuordnen (vormals wurde die erste Null ggf. als Amtsnull gewertet und abgeschnitten, auch wenn es sich um die Einleitung einer Ortsvorwahl handelte)

Version 4.2.110
Status Beschreibung
UpdateAutomatische Rufnummernkorrektur
Die Einstellungen für die automatische Rufnummernkorrektur beim Speichern von Kontakten wurden falsch eingelesen, deshalb fand die Rufnummernkorrektur trotz entsprechender Einstellungen nicht mehr automatisch statt.

Version 4.2.109
Status Beschreibung
NeuDatenbankkomprimierung nun optional / zyklisch
Das Reparieren und Komprimieren der Profildatenbank, das bislang immer beim Beenden von TAPICall ausgeführt wurde, nimmt bei größeren Datenbanken (ab ca. 50 MB) deutlich mehr Zeit in Anspruch als bei kleineren Datenbanken. Um die Wartezeit nicht bei jedem Beenden entstehen zu lassen, zählt TAPICall nun mit, wie oft das Programm beendet wurde, und bietet nur jedes 10. Mal die Datenbankkomprimierung an. Per Dialog kann bestimmt werden, ob dies häufiger, seltener oder nie wiederholt werden soll. Die geplante Komprimierung kann auch auf das nächste Beenden verschoben werden.
UpdateSprechblasendarstellung bei Erstinstallation
Vorhergehende Versionen haben bei der ersten Installation versehentlich alle Farben der Sprechblase auf grün gesetzt
UpdateSuchmaschine Herold.at
Durch Umstellungen des Designs auf www.herold.de musste die Schnittstelle angepasst werden, da Vorwärts- und Rückwärtssuche keine Ergebnisse mehr lieferten

Version 4.2.107
Status Beschreibung
UpdateFenster im Hintergrund öffnen
Die Option 'Neue Fenster im Hintergrund öffnen' funktioniert jetzt besser als in den Vorversionen
UpdateSprechblasen-Farben: Farbauswahl 'schwarz'
Wurde für eine der neun vordefinierbaren Farben Schwarz gewählt, dann konnte dies nicht gespeichert werden. Es wurde immer die Standardfarbe für das jeweilige Feld eingesetzt.
UpdateSprechblasen-Farbschema 'klassisch'
Das Farbschema 'klassisch' konnte nicht mehr angewendet werden, es erzeugte dieselbe Farbgebung wie beim Schema 'modern'
UpdateFenstergröße bei Assistent für ersten Start
Der Dialog wurde immer mit 66% der Bildschirmbreite und 75% der Bildschirmhöhe geöffnet. Dies konnte auf kleinen Bildschirmen dazu führen, dass die untersten Zeilen einer Seite nicht sichtbar waren und per Scrollbalken navigiert werden musste. Die Skalierung auf 75% erfolgt nun nur noch bei Bildschirmen, die mindestens 1080 Pixel Höhe aufweisen (HD). Bei kleineren Bildschirmen wird die volle verfügbare Höhe genutzt.

Version 4.2.106
Status Beschreibung
UpdateFehlerbehebung in automatischer Rufnummernkorrektur
Die automatische Rufnummernkorrektur schaltete sich aufgrund eines Fehlers bei der ersten Anzeige des Korrekturdialogs ab, so dass keine weiteren Rufnummernprobleme erkannt wurden.

Version 4.2.105
Status Beschreibung
UpdateWindows 10 mit Office 2016
Update der Kompatibilität

Version 4.2.103
Status Beschreibung
UpdateModernes Design
TAPICall wurde an den visuellen Stil von Windows 10 / Office 2016 angepasst
UpdateAnpassungen an Suchmaschine PagineBianche (IT)
Durch anbieterseitige Änderungen funktionierte zwischenzeitlich die Suche nach Telefonnummern und Namen in Italien über PagineBianche nicht.

Version 4.2.74
Status Beschreibung
UpdateKorrektur bei Wählhilfe-Filtern
Wenn TAPICall als Wählhilfe eingesetzt wird, können Filter eingesetzt werden, um die Rufnummer aus dem wählenden Prorgamm zu ändern, falls die Rufnummer nicht standardkonform ist. Auf einigen Systemen konnten die Einstellungen zu den Filtern zwar gespeichert, aber nicht geladen und wieder angezeigt werden. Der Fehler wurde behoben.

Version 4.2.73
Status Beschreibung
UpdateBehandlung von unerreichbaren Kontakte-Suchordnern
Das Programmverhalten wurde optimiert, um den Fehlerfall, dass ein Suchordner nicht identifiziert werden kann, besser abzudecken. Folgende Änderungen wurden vorgenommen:
  • Beim Programmstart werden unerreichbare Ordner nur in das Protokoll geschrieben, falls es aktiviert ist. Es erscheinen jedoch keine Meldungen über Probleme mit den Suchordnern
  • Im Fenster Datenbank-Synchronisation erscheint für jeden unerreichbaren Ordner die Abfrage, ob die Referenz zu dem Ordner gelöscht werden soll. Sofern verfügbar, werden dabei die zuletzt bekannten Namen des Informationsspeichers und des Ordners ausgegeben
Sollten Fehlermeldungen bezüglich unerreichbarer Suchordner an anderen Stellen im Programm auftauchen, oder die Ordnerauswahl zeigt weniger Ordner an als ausgewählt sind, sollte das Fenster Datenbank-Synchronisation aufgerufen werden, um die ungültigen Ordner zu entfernen.

Version 4.2.72
Status Beschreibung
UpdateNeuer treiberspezifischer Schalter für Verhalten nach Standby-Modus
Es kann nun detaillierter bestimmt werden, wie TAPICall sich verhalten soll, wenn der Computer aus dem Standby-Betrieb wieder in den Normalbetrieb wechselt. Bisher wurde danach die Verbindung sowohl zum aktiven TAPI-Treiber als auch zur gesamten TAPI-Schnittstelle neu gestartet. Dies konnte in Einzelfällen für Probleme sorgen, so dass nun die Neuverbindung zum aktiven TAPI-Treiber ohne Neustart der gesamten Schnittstelle ausgeführt werden kann. Hierzu steht auf der Seite TAPI-Features der treiberspezifischen Einstellungen ein neuer Bereich Verhalten bei Neuverbindung zur Verfügung.
UpdateOffice 2016 Kompatibilität
In einigen Fällen kam es beim Start von TAPICall unter Office 2016 zur Meldung Das Betriebssystem ist derzeit nicht zum Ausführen dieser Anwendung konfiguriert. Teilweise folgten Komplettabstürze der TAPICall_Core.exe. Dies wurde behoben.
UpdateModernes Design in Sprechblasen
Die Sprechblase kann nun auf ein modernes Design umgestellt werden, hierzu ist es möglich, die Grundkontur auf ein Rechteck umzustellen (vormals abgerundete Ecken), sowie den Sprechblasen-Pfeil auszublenden. Ferner wurden die Icons zur Gesprächssteuerung in der Titelzeile der Sprechblase durch besser skalierbare Icons ersetzt.

Version 4.2.71
Status Beschreibung
UpdateXML-Konfiguration erweitert um kategoriespezifische Sprechblasen-Einstellungen
Das XML-Konfigurationsframework unterstützt jetzt auch die Übertragung der Sprechblaseneinstellungen in Abhängigkeit zur Outlook-Kategorie.

Version 4.2.69
Status Beschreibung
BugTAPICall-Neustart
Nach dem Outlook beendet und neu gestartet wurde, startetet TAPICall nicht mehr. Dies ist behoben.

Version 4.2.66
Status Beschreibung
UpdateOrtsvorwahlen für Tansania ergänzt
Die Vorwahlen-Datenbank wurde um die Vorwahlen für Tansania erweitert
UpdateAktuelles Gespräch nach Anklopfen
Wird während eines bestehenden Gesprächs ein weiterer Anruf gemeldet ("anklopfen"), dann hat der anklopfende Ruf bislang den bestehenden als aktiven Anruf ersetzt. Zwar funktionierte die Zeitmessung noch, die Sprechblase wurde jedoch nicht wieder aktualisiert auf den Gesprächsteilnehmer des bestehenden Rufs, wenn der anklopfende Ruf endete. Dies wurde verbessert, so dass nach dem Anklopfen wieder der vormalige Gesprächspartner angezeigt wird und der Präsenzstatus wieder auf "besetzt" steht.

Version 4.2.63
Status Beschreibung
UpdateAnruf-Info per Mail: Stabilisierung
Beim Erstellen und Anzeigen von E-Mails zur Weitergabe von Anruf-Informationen aus der Anrufliste heraus kam es zu Abstürzen von TAPICall
UpdatePickup-Funktionalität standardmäßig abgeschaltet
Um eine Fehlerquelle auszuschließen, ist in der Standardkonfiguration das TAPI-Pickup-Feature abgeschaltet. Es führte bei CallBridge-TAPI-Treibern vermehrt zur Meldung der verkehrten Anrufrichtung (abgehend statt kommend) und war teilweise für Stabilitätsprobleme verantwortlich
Updateherold.at Anpassungen
Die Anbindung der herold.at-Suchmaschine musste aufgrund von anbieterseitigen Änderungen angepasst werden
UpdateAuswahl des Ordners zur Erstellung neuer Kontakte
Beim Festlegen des Ordners, in dem neue Kontakt-Elemente erstellt werden sollen, werden nun keinen Adresslisten mehr angeboten. Dies war unsinnig, weil Adresslisten das Erstellen und Ändern von Elementen nicht erlauben. So wurde z.B. ein Active Directory als Adressliste angezeigt, jedoch können Elemente nur durch die Admin-Konsole mit Direktzugriff auf das Active Directory erstellt, geändert oder gelöscht werden. Um Missverständnissen vorzubeugen, werden sie nun ausgeblendet.

Version 4.2.61
Status Beschreibung
UpdateRufnummernkorrektur nach Speichern und Schließen
Wurde in einem Kontakt beim Klick auf Speichern und Schließen eine korrigierbare Rufnummer gefunden, so wurde dies zwar angezeigt, die Rufnummer wurde aber nicht korrigiert. Ebenso erfolgte keine Korrektur, wenn die Rufnummernkorrektur so eingestellt ist, dass das Korrekturfenster nicht erscheint, sondern die Korrektur sofort im Hintergrund ausgeführt wird. Diese Probleme wurden behoben.

Version 4.2.60
Status Beschreibung
UpdateSprechblase / Fokus-Verhalten
In seltenen Fällen wurde beim Einblenden der Sprechblase das vorher aktive Fenster deaktiviert. Dies sollte nun nicht mehr passieren.
UpdateTAPIDroid-Erkennung
Wenn der aktive TAPI-Treiber TAPIDroid heißt, wird automatisch die Vorwahlen-Optimierung abgeschaltet, um sicherzustellen, dass der TAPI-Treiber immer eine vollständige Rufnummer mit allen Vorwahlen (international und national) übermittelt bekommt.
UpdateNeue Logos
Die Logos, die während des Programmstarts und im Über TAPICall-Fenster angezeigt werden, sowie das Programm-Icon, wurden auf die aktuellen Produkt- und Firmenlogos angepasst

Version 4.2.59
Status Beschreibung
UpdateVersionserkennung für Windows 8
Die Erkennung der Windows-8-Versionen wurde nachgerüstet. Im About-Dialog wird die Version nun korrekt angezeigt.
UpdateAutomatische Rufnummernkorrektur
Wenn die automatische Rufnummernkorrektur im Hintergrund ohne Dialog ausgeführt wird, dann erfolgt das Aktualisieren der Suchdaten in der Datenbank erst verzögert, so dass das Suchfenster ggf. noch die falschen Nummernformate zeigt. Die Datenbank wird jetzt nach dem Anwenden von Korrekturen sofort aktualisiert.
UpdateTAPI-Treiberverbindung
In der Konfigurationsseite für die Auswahl des TAPI-Treibers wird die Neuverbindung zum TAPI-Treiber jetzt nur noch ausgeführt, wenn tatsächlich Änderungen vorliegen. Bislang wurde sie beim Aufruf der Seite sowie bei beliebiger Auswahl in der Liste (auch des bereits gewählten Treibers) ausgeführt, was bei einigen TAPI-Treibern zu Instabilitäten führen konnte.
UpdateWiedergabe von WAV-Dateien
Der bisherige Code zum Abspielen von WAV-Dateien (z.B. bei kommendem Anruf) verursachte in Einzelfällen Probleme wie den Abbruch der Wiedergabe im Windows Media Player, Anhalten von YouTube-Videos etc. Die Wiedergabe wird jetzt über die vereinfachte PlaySound-Methode der winmm-API aufgerufen.
UpdateProgramm-Verknüpfungen und -Icon im Startmenü
In manchen Fällen wurden die Verknüpfungen zu TAPICall im Startmenü nicht mit dem TAPICall-Icon versehen. Außerdem wurden die Verknüpfungen als "advertised" Links angelegt, womit sie in ihrer Funktion eingeschränkt waren. Das Setup legt jetzt normale Verknüpfungen an und das Icon wird zuverlässig zugewiesen.
UpdateOffice 2013 Stabilisierung
Die MAPI-Schnittstelle wurde aktualisiert, um eine bessere Kompatibiltät zu Office 2013 zu gewährleisten. Damit sollte z.B. das Problem behoben sein, dass bei der automatischen Generierung von E-Mails durch TAPICall entweder TAPICall oder Outlook abstürzt.
UpdateF8: Markierung in Lesebereich
Bisher konnte eine Markierung nur im Textbereich von Inspector-Fenstern erfolgreich ausgewertet werden, d.h. Elemente wie Mails oder Kontakte mussten zunächst in einem separaten Fenster geöffnet werden, damit die Textauswahl als Suchbegriff übernommen werden kann, wenn F8 gedrückt wird. Ab jetzt kann die Textauswahl auch in einem Lesebereich ausgewertet werden, sofern er aktiviert wurde.

Version 4.2.58
Status Beschreibung
UpdateKartendarstellung bei Suchergebnissen von GoYellow
Beim Anlegen eines Kontakts in Outlook aus einem GoYellow-Suchergebnis wird der Link zur Kartendarstellung nun über Google Maps erstellt.

Version 4.2.57
Status Beschreibung
UpdatePlatzhalter für externe Programme erweitert
Die Platzhalter für den Aufruf externer Programme wurden geändert bzw. erweitert. Bislang gab es die Platzhalter callerid_pure, calledid_pure und connectedid_pure, die dafür verwendet werden sollten, die jeweilige Rufnummer an andere Programme weiterzugeben. Leider wurde dabei die Amtskennziffer (falls konfiguriert) mit übergeben, was zu falschen oder keinen Ergebnissen beim aufgerufenen Programm führen konnte. Deshalb wurden diese drei Platzhalter so geändert, dass sie die Amtsnull nicht mehr enthalten. Wenn das externe Programm selbst wählen soll und deshalb eine Amtsnull benötigt, können hierfür die drei neuen Parameter callerid_dialable, calledid_dialable und connectedid_dialable genutzt werden.

Version 4.2.56
Status Beschreibung
UpdateAbgehendes Wählen: optionale Abschaltung der Ersetzung von Pluszeichen durch Wählregel
Einige TAPI-Treiber erfordern, dass das Pluszeichen (als Einleitung einer internationalen Vorwahl) nicht durch die Ziffern ersetzt wird, die eine internationale Vorwahl qualifizieren (z.B. "00" in Deutschland). Um die Ersetzung abschalten zu können, wurde in den erweiterten TAPI-Einstellungen (treiberspezifisch) eine neue Option auf der Seite Filter / Nummernkorrektur ergänzt.

Version 4.2.55
Status Beschreibung
NeuRufnummernfilter für Wählhilfe-Modus
Bei der Weitergabe von Rufnummern aus Applikationen, die TAPICall als Wählhilfe benutzen, kann jetzt die zu wählende Rufnummer noch angepasst werden. Dazu gibt es unter Einstellungen -> Erweiterte Einstellungen -> Nummernanpassung den Zugang zu einem neuen Dialog, mit dem die gemeldete Rufnummer angepasst werden kann, falls sie nicht in einem direkt wählbaren Format vorliegt.
UpdateAnpassungen für Online-Suchmaschine PagineBianche (IT)
Aufgrund von Webseiten-Umstellungen kam die vorherige TAPICall-Version bei Verwendung der PagineBianche-Suchmaschine zu keinem brauchbaren Ergebnis mehr.

Version 4.2.53
Status Beschreibung
UpdateRegistrierung als Wählhilfe-Applikation überarbeitet
Die Funktion, um TAPICall als Standard-Telefonie-Applikation zu definieren, war unzuverlässig. So wurde zwar beim ersten Programmstart die Registrierung korrekt vollzogen, beim nächsten Programmstart (bis zum Computer-Neustart) jedoch nicht mehr. Das ist nun behoben.

Version 4.2.51
Status Beschreibung
UpdateTastaturkürzel in Menüs
In manchen Menüs wurden bei Tastaturkürzeln die "Modifier"-Tasten (Strg, Alt, Shift) doppelt angegeben. Dies wurde behoben.

Version 4.2.50
Status Beschreibung
UpdateFür Swyx / Octpous NetPhone: Auswertung der TAPI-Anrufinformationen
Der NetPhone TSP liefert in der CallInfo-Struktur abweichend vom Standard keine abschließenden Nullbytes bei Zeichenketten. Dadurch wurde von Rufnummern und übermittelten Namen das jeweils letzte Zeichen abgeschnitten.

Version 4.2.49
Status Beschreibung
NeuEinschränkungsmöglichkeiten für Suchmaschinen / Internetnutzung
Speziell der Anbieter Search.ch (vormals TelSearch) limitiert die Nutzung durch Clients wie TAPICall stark, was dazu geführt hat, dass oft kein Suchergebnis über den Suchanbieter geliefert werden konnte. Der Grund war, dass TAPICall bisher bei allen Installationen denselben Suchmaschinen-Schlüssel gegenüber Search.ch verwendet hat, wo eine Restriktion auf max. 200 Suchergebnisse täglich vorliegt.
Aus diesem Grund wurden diverse Einstellungsmöglichkeiten und Prüfungen für alle Suchmaschinen ergänzt:
  • Festlegung des Zugriffsschlüssels: Jeder TAPICall-Nutzer kann jetzt bei Search.ch einen eigenen Zugrifsschlüssel erhalten und diesen in TAPICall registrieren. Damit besteht dann der volle Zugriff auf die maximal 200 Suchergebnisse täglich ohne Interferenzen mit anderen Benutzern
  • Konfigurierbare Limits: pro Suchanbieter können jetzt folgende Grenzwerte konfiguriert werden:
    • Anzahl Anfragen pro Tag
    • Anzahl Ergebnisse pro Anfrage
    • Anzahl Ergebnisse pro Tag
  • Zähler für Suchanfragen: TAPICall zählt jetzt bei jedem Suchanbieter mit, wie viele Anfragen und Anfrageergebnisse es in den letzten 24 Stunden insgesamt gab. Bei 75% des errechneten Limits erscheint im Suchdialog eine entsprechende Meldung, die Überschreitung des Limits wird dort ebenfalls deutlich gemeldet.
  • Abschaltbare Nebenstellensuche: bisher hat TAPICall bei einer Rückwärtssuche, die kein Ergebnis brachte, bis zu 5 Nachfolge-Suchen mit jeweils verkürzter Telefonnummer ausgeführt, um eine eventuelle Unternehmens-Hauptrufnummer zu ermitteln. Da dies die Anzahl der Suchanfragen stark in die Höhe treiben kann, ist dieses Verhalten jetzt abschaltbar.
UpdateAnrechnung des Testzeitraums
Bei Kauf und Aktivierung innerhalb des Testzeitraums ist bisher der restliche Testzeitraum verfallen, d.h. die verbleibenden Tage wurden nicht auf die gekaufte Lizenz angerechnet. Ab jetzt werden verbleibende Test-Tage zur Laufzeit der gekauften Lizenz addiert.

Version 4.2.47
Status Beschreibung
UpdateBugfix: Aktivierungsverhalten bei Online-Aktivierung
TAPICall meldete in Version 4.2.46 auch bei gültigen online erworbenen Lizenzen fälschlich, dass diese abgelaufen sind. Dies wurde korrigiert.

Version 4.2.46
Status Beschreibung
NeuSprechblase: Farbe für Rufnummer auswählbar
Die Einstellungen der Sprechblase bieten jetzt auch eine Farbauswahl für die angezeigte Rufnummer
NeuExterne Programme: Parameterformatierung
Beim Aufruf von externen Programmen wurde eine Auswahl von Parametern angeboten, die vom aktiven Anruf abgeleitet wurden. Jedoch war bislang keine benutzerdefinierte Formatierung der Werte möglich. Dies wurde ergänzt, es stehen 16 Funktionen zur Verfügung, um die übergebenen Werte ggf. noch anzupassen.
Außerdem wurde ein Parameter %trigger% hinzugefügt, mit dem übergeben werden kann, welcher Auslöser zum Aufruf des externen Programms geführt hat (z.B. "Anruf kommend / angenommen")
UpdateSuchfenster: Erstellung eines neuen Kontakts bei vorhandenem Suchergebnis
Wenn nach Eingabe einer Rufnummer mehr als ein Treffer gefunden wurde (ungefähres Suchergebnis), dann war es nicht mehr möglich, genau die eingegebene Rufnummer in einen neuen Kontakt zu übernehmen. Die Schaltfläche "Kontakt" ist in dieser Situation jetzt zweigeteilt, der rechte Bereich öffnet ein Pop-Up-Menü, in dem explizit die Erstellung eines neuen Kontakts mit der erfassten Rufnummer ausgewählt werden kann.
UpdateBugfix: Anzeige ignorierter Anrufe in der Anrufliste
Wurde eine Telefonnummer als "zu ignorieren" konfiguriert, dann wurde zwar keine Sprechblase mehr angezeigt, wenn diese Nummer anruft, jedoch erschien der Anruf immer noch in der Anrufliste. Solche Anrufe werden jetzt von der Anzeige ausgeschlossen, so dass sie vollständig unsichtbar werden.
UpdateBugfix: XML-Konfiguration erweitert um Kurzwahlen
Die definierten Kurzwahlen wurden bisher nicht in die XML-Konfigurationsdatei übernommen. Dies wurde ergänzt.
UpdateBugfix: Kurzwahlen-Standardeintrag
Der Standardeintrag "CONVERGIT GmbH" wurde bei den Kurzwahlen immer automatisch angelegt, wenn keine anderen Einträge vorhanden waren. Dadurch war es nicht möglich, die Liste vollständig zu leeren.

Version 4.2.45
Status Beschreibung
UpdateBugfix für Luxemburg und andere Länder ohne Vorwahlen
In Ländern, die keine Vorwahlen verwenden, wurde bisher eine Warnmeldung ausgegeben, dass der Standort nicht vollständig konfiguriert ist (da die Ortsvorwahl des Standorts nicht eingegeben werden kann). Diese Warnung erscheint nun nicht mehr.

Version 4.2.44
Status Beschreibung
UpdateStartverhalten (warten auf Outlook-Start)
In manchen Situationen konnte es vorkommen, dass TAPICall im Wartezustand alle zwei Sekunden ungewollt den Fokus von der aktiven Applikation entfernt. Dies ist beim Start von Outlook teilweise erforderlich, um die Outlook-Anwendung für externe Anwendungen wie TAPICall sichtbar zu machen. Der Wartezustand wurde so angepasst, dass der Fokus nur noch ausschließlich vom Outlook-Hauptfenster kurzzeitig entfernt wird, um diese Registrierung zu erzwingen. Sobald dies erfolgreich war, geht TAPICall in den Startzustand über und das Fokusverhalten ist beendet.

Version 4.2.43
Status Beschreibung
UpdateAnrufliste bei Programmstart öffnen
Es gibt eine neue Option, um die Anrufliste gleich beim Programmstart von TAPICall anzuzeigen. Sie finden die Option auf der Einstellungsseite Anrufliste ganz oben.

Version 4.2.41
Status Beschreibung
UpdateEingebauter Benachrichtigungston bei Anrufen
Aufgrund einer Änderung im Windows-Subsystem konnte auf einigen Plattformen der eingebaute Alarmton bei Anrufen nicht mehr abgespielt werden. Die Tondauer wurde von 45 auf 80 Millisekunden je Ton (insgesamt 5) verlängert. Betroffen waren Windows 7 SP1 Systeme.
UpdateHören wer anruft: Abspielen von WAV-Dateien aus Kontakten
Zwischenzeitlich funktionierte dieses Feature nicht korrekt. An Kontakte kann eine WAV-Datei angehängt werden, die abgespielt wird, sobald der Kontakt anruft. Dazu muss die Anrufbenachrichtigung über WAV-Dateien grundsätzlich mit einem Standard-WAV eingeschaltet sein. Es wurde nur das konfigurierte WAV abgespielt, aber keine Dateien, die Kontakten zugeordnet waren.

Version 4.2.40
Status Beschreibung
UpdateInternetverbindung / Proxy
In vorherigen Versionen war es nicht möglich, einen einmal angegebenen Benutzernamen oder das Kennwort wieder aus der Konfiguration zu entfernen. Die Angaben werden jetzt immer übernommen, auch wenn die Felder gelöscht werden.
UpdateTAPI-Initialisierung verbessert
Die Verbindungsaufnahme mit der TAPI-Schnittstelle wurde angepasst, um Kompatibilitätsprobleme mit TAPI-Treibern zu beheben.

Version 4.2.38
Status Beschreibung
NeuAudio-Stummschaltung: Windows Vista und neuere Versionen
Die Audio-Stummschaltung funktioniert jetzt auch bei Windows Vista und allen neueren Windows-Versionen ohne den Umweg über ein externes Programm
UpdateMail-Abruf der Anrufliste: Mehrere Empfänger
Die Funktion "Anrufliste-Mailabruf" war bisher auf die E-Mail-Adresse beschränkt, die der Outlook-Sitzung direkt zugeordnet ist. Nun können beliebig viele weitere E-Mail-Adressen zusätzlich erfasst werden, die die Anrufliste beim Abruf ebenfalls erhalten.
UpdateMAPI-Komponenten aktualisiert
Die MAPI-Komponenten wurden zur Verbesserung der Kompatibilität mit Office 2013 erneuert.

Version 4.2.37
Status Beschreibung
UpdateFritz!Box Anruflistendownload für neuere Modelle und Firmwares
Neuere Fritz!Box-Modelle haben ein neues Sicherheitsmodell, das eine Sitzungs-ID erfordert. TAPICall wurde daraufhin angepasst, um die Firmware zu erkennen und das entsprechende Sicherheitsmodell anzuwenden.

Version 4.2.36
Status Beschreibung
UpdateErstellung neuer Kontakte: Rufnummernfeld
Das auf der Einstellungsseite "Aktion bei Anruf" festgelegte Rufnummernfeld für neue Kontakte wurde nicht korrekt berücksichtigt. Die Rufnummer wurde bei neuen Kontakten immer im Feld "Geschäftlich" abgelegt, auch wenn eine abweichende Einstellung vorgenommen worden war.

Version 4.2.35
Status Beschreibung
UpdateGesprächsfenster: Anzeige der Stadt für private Kontakte
Im Gesprächsfenster konnte bisher nur die Stadt aus der geschäftlichen Adresse angezeigt werden. Wenn ein Kontakt nur eine private Adresse hat oder die private als Postanschrift festgelegt wurde, dann wurde der dort hinterlegte Ort nicht angezeigt. TAPICall wurde so geändert, dass die Angabe der Postanschrift führend ist, es wird also je nach Festlegung die Stadt aus einer der drei möglichen Anschriften angezeigt: Privat, Geschäftlich, Andere. Sollte sich so keine Stadt ergeben, dann wird die Stadt angezeigt, die sich aus der Vorwahl der Telefonnummer des Gesprächspartners ergibt.

Version 4.2.34
Status Beschreibung
UpdateRegistrierung als Standard-Telefonieanwendung
TAPICall unterstützt jetzt die Registrierung als Standard-Telefonieanwendung, so dass die tapiRequestMakeCall-Aufrufe korrekt empfangen werden können. Diese Aufrufe werden häufig in Anwendungen benutzt, die die Windows-Wählhilfe benutzen. TAPICall kann die Windows-Wählhilfe jetzt ersetzen. Eine entsprechende Option finden Sie auf der Einstellungsseite "Erweitert" im Bereich "Programmstart".
Updateherold.at Überarbeitung
Nach einer internen Umstellung der Webseitenstruktur bei herold.at musste der Code für die Rückwärtssuche angepasst werden.

Version 4.2.32
Status Beschreibung
UpdateNeuverbindung des TAPI-Treibers
Die Funktionen zum Neuverbinden des TAPI-Treibers nach Verbindungsfehlern wurden vereinheitlicht. Die Neuverbindung funktionierte häufig nicht wie erwartet. Folgende Verbesserungen wurden geschaffen:
  • Suchfenster: ein Rechtsklick auf den Namen des TAPI-Treibers in der Statuszeile öffnet ein Popup-Menü, von dem aus u.a. der TAPI-Treiber neu verbunden werden kann. Dieser Menüpunkt löste jedoch keine tatsächliche Aktion aus
  • Das Neuverbinden kann jetzt sowohl aus dem Popup-Menü als auch aus dem Fenstermenü des Suchfensters ausgelöst werden. Automatisch wird dies außerdem angeboten, wenn ein Anruf nicht aufgesetzt werden konnte.
  • Beim Neuverbinden werden die zuletzt konfigurierten OWNER- bzw. MONITOR-Flags nun korrekt übernommen. Vorherige Version haben die Flags nicht korrekt angewendet
  • Die Neuverbindung beendet die komplette TAPI-Verbindung, nicht nur die zum aktuell verwendeten Treiber, und startet die Verbindung danach vollständig neu

    Version 4.2.31
    Status Beschreibung
    UpdateKorrektur für Directories.ch-Suchdienst
    Durch eine Webseitenumstellung bei Directories.ch konnte der Suchdienst nicht mehr verwendet werden. Nach der Aktualisierung enthalten neu erstellte Kontakte aus Directories-Suchergebnissen einen Google Maps Link und sowohl die Vorwärts- als auch die Rückwärtssuche funktionieren wieder.

    Version 4.2.30
    Status Beschreibung
    UpdateUpdate für Windows XP und ältere Systeme
    Bei Windows XP kann es seit einem der im Dezember 2012 veröffentlichten Hotfixes zu Problemen bei der Ermittlung der Outlook.exe kommen. TAPICall versucht nun, sowohl über die Task Manager API als auch über die WMI-Schnittstelle, den Outlook.exe-Task zu ermitteln. Bisher wurde WMI nur bei Vista und neueren Windows-Versionen genutzt, in Windows XP ist die Funktion aber bereits so weit wie erforderlich implementiert.

    Version 4.2.29
    Status Beschreibung
    UpdateErweiterungen bei "Wiederwahl / Anruf planen"
    Das Feature wurde um einige Funktionen erweitert:
    • Eigene Optionsseite - unter Wiederwahl / Anruf planen sind nun alle Optionen an zentraler Stelle bei den TAPICall-Einstellungen zu finden
    • Definition, wann eine Wiederwahl-Aktion erledigt ist: bei Freizeichen oder erst wenn ein Gespräch besteht
    • Erinnerungston vor automatischer Anwahl - eine beliebige Zeit vor der tatsächlichen Anwahl kann TAPICall einen Erinnerungston ausgeben
    Updatecallto: Protokoll-Handler
    (Achtung! Die Benutzung des callto:-Handlers erfordert nach wie vor eine manuelle Einrichtung, der Handler wird nicht vom Setup eingerichtet!)
    Bei Benutzung von callto:-URLs aus Webseiten heraus hat TAPICall nicht nur die Nummer ausgewertet, sondern auch den Protokollnamen "callto:", was zu fehlerhafter Anwahl führen konnte. Das Präfix wird jetzt bei Bedarf entfernt.

    Version 4.2.28
    Status Beschreibung
    UpdateSuche nach Rufnummern mit Durchwahl
    Wenn im Suchefenster eine Rufnummer mit abgetrennter Durchwahl angegeben wurde, hat TAPICall nur Kontakte gefunden, bei denen die Rufnummer exakt so eingetragen ist. Die Suche findet jetzt auch Kontakte, bei denen die Rufnummer ohne Durchwahlentrenner hinterlegt ist.
    UpdateFritz!Box 7390 Anruflistendownload
    Die Standard-URLs für den Anruflistendownload wurden überarbeitet, da sie nicht 100% kompatibel mit allen Modellen und Firmwareständen waren.

    Version 4.2.26
    Status Beschreibung
    UpdateDeaktivieren des Heranholen-Modus
    Bei CallBridge TAPI-Treibern kann es passieren, dass abgehende Anrufe als "herangeholt" gemeldet werden, sobald der Gesprächspartner abnimmt. Da es sich hier nicht wirklich um ein Heranholen handelt, kann dieser Modus von TAPICall nun ignoriert werden. Der Schalter findet sich in den TAPI-Spezialeinstellungen und muss treiberspezifisch eingestellt werden.

    Version 4.2.25
    Status Beschreibung
    UpdateBugfix für Terminal Server
    Die Prüfung, ob ein Task namens Outlook.exe vorhanden ist, betraf auf Terminal Server 2008 Umgebungen versehentlich auch die Sitzungen anderer Benutzer, so dass TAPICall beispielsweise beim Beenden von Outlook nicht in den Standby-Modus herunterfuhr. Erst wenn alle Benutzer Outlook geschlossen hatten, schaltete sich auch TAPICall ab. Die Prüfung des Tasks wird jetzt in Verbindung mit der Terminal-Sitzung des Benutzers geprüft.
    UpdateDeaktivieren des Heranholen-Modus
    Bei CallBridge TAPI-Treibern kann es passieren, dass abgehende Anrufe als "herangeholt" gemeldet werden, sobald der Gesprächspartner abnimmt. Da es sich hier nicht wirklich um ein Heranholen handelt, kann dieser Modus von TAPICall nun ignoriert werden. Der Schalter findet sich in den TAPI-Spezialeinstellungen und muss treiberspezifisch eingestellt werden.

    Version 4.2.23
    Status Beschreibung
    UpdateDocking abgeschaltet
    Das Andocken von TAPICall-Fenstern wird jetzt standardmäßig abgeschaltet, da es auf neueren Systemen zu Stabilitätsproblemen führen kann.

    Version 4.2.22
    Status Beschreibung
    NeuWiederwahl bei besetzt
    Ist bei einem Anruf die Gegenstelle besetzt, dann kann TAPICall eine automatische Wahlwiederholung ausführen.
    UpdateBugfix: Internet-Verbindungstest / XML
    Beim Modus XML / klassisch wurde immer ein Verbindungsfehler angezeigt, obwohl die Verbindung keine Probleme hatte.
    UpdateUnterstützung für neue Fritz!Box Modelle
    Da neuere Fritz!Box-Modelle (z.B. 7390) andere URLs verwenden, wurden die Einstellungen im Bereich Anrufliste / Fritz!Box - Anruflistendownload um die Auswahl des Modells erweitert.
    UpdateBugfix: Partner-ID
    Die Partner-ID wurde beim Setup nicht zuverlässig ausgelesen. Die Online-Aktivierung von PCs musste deshalb manuell vorgenommen werden.

    Version 4.2.21
    Status Beschreibung
    UpdateBugfix: Anlegen von neuen Vorwahlen
    Das Anlegen neuer Vorwahlen war teilweise nicht möglich. Beim ersten Versuch wurde die Vorwahl offenbar nicht übernommen, bei weiteren Versuchen wurde dann angezeigt, sie sei schon vorhanden.

    Version 4.2.20
    Status Beschreibung
    UpdateHeranholen von Anrufen
    Einige TAPI-Treiber melden bei herangeholten Anrufen die betroffenen Rufnummern (Anrufer / Angerufener / Verbundene Nr) nicht korrekt. Dies kann nun treiberspezifisch genau eingestellt werden.
    UpdateAutomatische Rufnummernkorrektur 1
    Die Rufnummernkorrektur wurde auch ausgeführt, wenn eingestellt war, dass sie nicht stattfinden soll.
    UpdateAutomatische Rufnummernkorrektur 2
    Die Ermittlung der E-Mail-Adressen und Kontennamen des aktuellen Benutzers wurde erweitert, um besser entscheiden zu können, ob eine automatische Rufnummernkorrektur ausgeführt werden soll. Dies passiert nur, wenn der Server einen Kontakt als geändert meldet und der aktuelle Benutzer dieser Änderung direkt zugeordnet werden kann.

    Version 4.2.19
    Status Beschreibung
    UpdateSpezialbehandlung für Aastra TAPI-Treiber
    Da der Aastra-TAPI-Treiber bei Verbindungsaufnahme seinen Namen ändert, hatte TAPICall Probleme mit der Verifizierung der Treiberauswahl. Die Erkennung des Treibernamens kann jetzt optional abgeschaltet werden.
    Wenn Sie dies benötigen sollten, wenden Sie sich bitte an den TAPICall-Support.

    Version 4.2.18
    Status Beschreibung
    UpdateSuchfenster: Eingabe von Rufnummern
    Im Suchfenster wird jetzt der erste Nummerntreffer nur noch markiert, wenn er genau mit der Eingabe übereinstimmt. Ansonsten konnte es passieren, dass eine ungefähr passende Rufnummer statt der eingegebenen zum Wählen vorgeschlagen wurde.
    UpdateRückwärtssuche Österreich
    Die Rückwärtssuche für Österreich wurde angepasst, weil sich der interne Aufbau der Ausgaben der Suchmaschine geändert hat.

    Version 4.2.17
    Status Beschreibung
    UpdateSetup-Verbesserungen
    Folgende Verbesserungen wurden in der Installationsroutine vorgenommen:
    • Unter Windows XP und älteren Windows-Versionen wird jetzt wieder der Eintrag im Autostart-Menü vorgenommen
    • Die Installation wird abgebrochen, wenn auf dem System schon eine neuere TAPICall-Version installiert ist.
    • Installation einer neueren über eine ältere TAPICall-Version führt nicht mehr zu mehreren Einträgen in der Software-Liste der Systemsteuerung.
    UpdateBugfix: Datenbank-Synchronisation
    Bei einer vollständigen Datenbanksynchronisation wurden Kontakte mit E-Mail-Adressen immer als geändert angezeigt, auch wenn keine Änderungen vorlagen.

    Version 4.2.15
    Status Beschreibung
    UpdateSuchfenster: Sprachsteuerung weiter verbessert
    Um Programme besser zu unterstützen, die die Fernsterung des Computers durch Spracheingabe ermöglichen, wurde die im Version 4.2.14 eingeführte Erweiterung der Namenssuche abgehändert. Die Angabe des typ:-Parameters ist nicht mehr erforderlich. Es wird immer der rechte Teil des eingegebenen Suchbegriffs geprüft. Wenn dort ein Begriff gefunden wird, der als Nummerntyp zu identifizieren ist, dann wird die passende Nummer im Suchergebnis markiert. So funktionieren jetzt z.B. Eingaben wie "müller geschäftlich zwei" oder "müller auto". In beiden Fällen werden Kontakte gesucht, deren Name "Müller" enthält, und die zum Nummerntyp passende Zeile wird im Suchergebnis angewählt. Zusätzlich wurden die Benennungen der Nummerntypen an Outlook 2010 angepasst.
    UpdateBugfix: E-Mail-Adress-Synchronisation
    Die Suche anhand von E-Mail-Adressen sowie die F8-Funktion in E-Mail-Objekten war nur eingeschränkt nutzbar, da die Replikation der E-Mail-Adressen von Kontakten in die TAPICall-Suchdatenbank nicht vollständig erfolgt ist. Dies ist nun behoben.

    Version 4.2.14
    Status Beschreibung
    UpdateSuchfenster: Bessere Unterstützung für Sprachsteuerung
    Die Möglichkeiten, TAPICall per Sprachbefehl zu steuern, wurden verbessert:
    • Doppelt vergebene Tastenkombination Alt-K entfernt. Sie war sowohl dem Button Kontakt... als auch dem Button Kurzwahlen zugeordnet. Der Shortcut für die Kurzwahlen wurde auf Alt-W geändert.
    • Rufnummerntyp im Suchbegriff angeben: gibt man zum gesuchten Namen zusätzlich z.B. typ:priv ein, dann wird vom ersten Suchtreffer die erste private Rufnummer automatisch selektiert, und man kann sofort mit dem Anrufen-Button diese Nummer anrufen. Die Auswahl per Maus oder Cursortasten entfällt. Man kann hinter typ: alle bekannten Rufnummerntypen angeben, z.B. privat, geschäftlich, mobil, auto, assistent etc. Es können auch Abkürzungen verwendet werden.
    UpdateAnruffenster: Anzeige von Mehrfachtreffern
    Wenn eine Rufnummer mehr als einen Suchtreffer bringt, zeigt die Sprechblase dies entsprechend an und über einen Hyperlink kann die Liste der Treffer angezeigt werden. Um diese Funktion auch im Anruffenster zugänglich zu machen, wurde der Kontakte-Button dort erweitert. Bei einem einzigen Treffer behält der Button seine bisherige Funktion, bei mehreren Treffern erscheint nach dem Klick nicht der erste gefundene Kontakt, sondern die Trefferliste im Suchfenster (analog zur Sprechblasenfunktion).
    UpdateF8 bei E-Mails
    Vorherige Versionen von TAPICall haben bei E-Mails grundsätzlich nur den markierten Text berücksichtigt. Dies wurde so geändert, dass bei nicht vorhandener Markierung die Absender / Empfänger der E-Mail als Suchkriterien dienen.
    UpdateBugfix: Anrufen aus Anrufliste
    Beim Starten eines Anrufs für den gewählten Eintrag der Anrufliste wurde die Amtsnull nicht mitgewählt.

    Version 4.2.11
    Status Beschreibung
    NeuUnterstützung für TipTel 274/275
    Die TAPI-Treiberauswahl für TipTel-Geräte der Serie 274/275 funktioniert jetzt korrekt, auch wenn die TAPI-Treibernummer 0 (Null) ist.

    Version 4.2.10
    Status Beschreibung
    NeuE-Mail-Info für Anrufe in Abwesenheit
    Über unbeantwortete Anrufe, die an Ihrem Arbeitsplatz in Abwesenheit eingegangen sind, können Sie sich jetzt mit TAPICall automatisch informieren lassen. Dabei wird in die E-Mail neben den Standardinformationen (Zeitpunkt, Rufnummer, Anrufername, Firma) sowohl das gesamte Textfeld des Kontakts als auch die Anrufliste bezogen auf den Anrufer mitgesendet. Auf der Seite 'Aktion bei Anruf' kann die Option ausführlich konfiguriert werden.
    NeuAnrufliste als E-Mail erhalten
    Wenn Sie von unterwegs wissen wollen, wer in Abwesenheit an Ihrem Arbeitsplatz angerufen hat, können Sie diese neue TAPICall-Funktion nutzen. Sie rufen Ihre Nebenstelle am Arbeitsplatz an und lassen es kurz klingeln. Der dabei entstehende Anruf in Abwesenheit wird Ihnen persönlich zugeordnet (dazu ist es erforderlich, dass Sie als Kontakt in Outlook angelegt sind und Ihre Mobilfunknummer sowie mindestens eine E-Mail-Adresse eingetragen wurden). Daraufhin erhalten Sie an Ihre eigene (bzw. weitere definierbare) E-Mail-Adresse(n) die vollständige Anrufliste on TAPICall.
    NeuPrüfung auf Updates
    TAPICall überprüft ab jetzt beim Programmstart, ob auf dem CONVERGIT-Downloadserver eine neuere Programmversion vorliegt. Sie erhalten über die Programmänderungen genaue Informationen und können von dort direkt zur Downloadseite gehen. Es ist einstellbar, in welchem Intervall auf Aktualisierungen geprüft werden soll. Natürlich lässt sich die Funktion auf Wunsch auch ganz abschalten.
    NeuErkennung der Benutzung der Outlook-Wählhilfe
    Viele Missverständnisse in Supportfällen sind darauf zurückzuführen, dass statt TAPICall (F8) die Outlook-Wählhilfe zum Anwählen von Kontakten verwendet wird. TAPICall warnt nun, wenn festgestellt wird, dass ein abgehendes Gespräch weder von TAPICall, noch am Telefon aufgebaut wurde.
    Neu(BETA) callto:-Protokollhandler vorbereitet
    TAPICall kann jetzt als Protokollhandler für callto:-URLs eingesetzt werden, d.h. Hyperlinks auf Webseiten, die auf eine callto:-Adresse verweisen, führen jetzt dazu, dass TAPICall die angegebene Nummer wählt. Z.B. führt der Aufruf von callto:0123456 dazu, dass 0123456 gewählt wird.
    Leider kann die Funktion noch nicht im Setup oder im Programm aktiviert werden, da dies vorhandene callto:-Handler wie z.B. Skype überschreiben würde. Wir werden das Setup so erweitern, dass die Behandlung von callto:-Aufrufen als Feature ausgewählt werden kann.
    UpdateSuchfenster: Erstellen neuer Kontakte, wenn kein Suchergebnis vorliegt
    Sofern nach Eingabe einer Rufnummer kein Kontakt gefunden werden konnte, kann jetzt ein neuer leerer Kontakt mit vorgefüllter Telefonnummer (entsprechend der Eingabe) erzeugt werden.
    UpdateAnrufliste: Übernahme der Rufnummer in Zwischenablage
    Der neue Eintrag 'Rufnummer in Zwischenablage übernehmen' im Kontextmenü der Anrufliste kann dazu verwendet werden, die Rufnummer, die mit einem Anruflisteneintrag verbunden ist, als Text in die Zwischenablage zu übernehmen.
    Update(Bugfix) F8: Fehlauswertung der Situation, wenn E-Mail-Fenster geöffnet sind
    F8 hat teilweise nicht das in Outlook geöffnete oder ausgewählte Element ausgewertet, sondern nur dessen Text als Suchbegriff übernommen. Dies passierte nur, wenn E-Mail-Fenster in Outlook geöffnet waren.
    Update(Bugfix) Sprechblase / Kategorien
    Die pro Kategorie konfigurierbare Sprechblasen-Darstellung wurde von den letzten TAPICall-Versionen nicht korrekt übernommen, so dass die Sprechblase immer im Standardmodus angezeigt wurde.

    Version 4.1.16
    Status Beschreibung
    UpdateBugfix: Wählen aus Anrufliste
    Die Amtskennziffer wurde beim Anrufen aus der Anrufliste heraus nicht mitgewählt.

    Version 4.1.14
    Status Beschreibung
    UpdateBugfix: Outlook 2010 aus TAPICall-Menü starten
    Outlook 2010 konnte aus dem TAPICall-Menü während des Standby-Modus nicht gestartet werden.
    UpdateAnruffenster: neuer Button
    Die Funktion des Buttons "Anrufen" hat sich geändert und ein neuer Button "Im Suchfenster öffnen" ist hinzugekommen. Gleiches gilt für die Menüs im Anruflistenfenster. Passend zu der in Version 4.1.12 eingeführten konfigurierbaren Doppelklick-Aktion in der Anrufliste funktionieren die Buttons jetzt wie folgt:
    • "Anrufen" bewirkt jetzt die sofortige Anwahl der Rufnummer des aktiven Anruflisteneintrags
    • "In Suchfenster anzeigen" öffnet (wie der Button "Anrufen" in älteren Versionen) das TAPICall-Suchfenster mit der Rufnummer zwecks Anruf-Vorbereitung. Es wird jedoch nicht sofort gewählt.
    UpdateBugfix: Adresslisten: QuickSync-Fehler behoben
    Nach Auswahl einer Adressliste als Suchordner wurden die Einträge der Liste nicht in die TAPICall-Suchdatenbank übernommen. Daher wurden erst nach einer manuellen Datenbanksynchronisation die Einträge gefunden.
    UpdateDatenbanksynchronisation
    Nach erfolgreichem Abschluss der Synchronisation wird das Fenster jetzt automatisch geschlossen.
    UpdateSprechblase / Anrufe in Abwesenheit
    Das Öffnen der Anrufliste sollte dazu führen, dass es keine Anrufe in Abwesenheit mehr gibt. Die Sprechblase wurde dann jedoch nicht automatisch geschlossen.
    UpdateEinstellungen / TAPI-Treiber
    Wenn für den aktiven TAPI-Treiber eingebaute Spezialeinstellungen vorhanden sind, wird dies in der Einstellungsseite jetzt auch so angezeigt. Mit einem Klick gelangt man zu den Details der Einstellungen.
    UpdateTAPI-Spezialeinstellungen / laden
    Der Button zum Umbenennen von Einstellungen wurde entfernt. Das Löschen vorhandener Einstellungen wurde intuitiver gestaltet.
    UpdateTAPI-Spezialeinstellungen / speichern
    Die Buttons zum Umbenennen und Löschen von Einstellungen wurden entfernt.
    UpdateTAPI-Spezialeinstellungen für Tiptel 274 / 275
    Bei Verwendung eines Tiptel-Telefons Modell 274 oder 275 wird kein lineAccept() benutzt, um Unstimmigkeiten im Betrieb zu vermeiden.
    UpdateBugfix: TAPI-Initialisierung
    Der Siemens Gigaset-Treiber wurde in der Treiberauswahl nicht angezeigt, weil der TAPI-Providername nicht ermittelt werden konnte. Die Auswahl ist jetzt möglich, allerdings unterstützt der Treiber nur abgehendes Wählen, keine Benachrichtigung auf TAPI-Ebene für ankommende Rufe.
    UpdateBugfix: Sprechblase, Bereich "An"
    Die eigene Rufnummer wird in der Sprechblase jetzt mit folgender Priorisierung angezeigt:
    • Name (wenn Auflösung zu Namen erfolgreich war)
    • Kanonische Rufnummer
    • Unformatierte Rufnummer
    UpdateBugfix: Länder ohne Vorwahlen
    Bei Ländern, die keine Vorwahlen verwenden (closed dialling), wurde in früheren Versionen in der Rufnummernkorrektur häufig der Fehler "Ortsvorwahl unbekannt" gezeigt. Es wird jetzt nur noch geprüft, ob das Rufnummernformat dem kanonischen Format entspricht, das in den TAPICall-Einstellungen festgelegt wurde.
    UpdateBugfix: Länderdaten für Luxemburg korrigiert
    Luxemburg wird jetzt als Land ohne Vorwahlen behandelt, um unnötige Warnmeldungen zu vermeiden.
    UpdateEinstellungen / Aktivierung
    Der Button "Aktualisieren" wird jetzt erst freigegeben, wenn ein Onlinekontakt bereits stattgefunden hat.

    Version 4.1.13
    Status Beschreibung
    UpdateBugfix: Rückwärtssuche bei Herold.at (Fehlende Rufnummer)
    Wurde als Ergebnis der Rückwärtssuche bei Herold.at ein neuer Kontakt erstellt, konnte es vorkommen, dass die Telefonnummer nicht in den Kontakt übernommen wird. Auch die Anzeige "Mehrere Treffer gefunden" in der Sprechblase war dadurch funktionslos.

    Version 4.1.12
    Status Beschreibung
    NeuKonfigurierbare Doppelklick-Aktion in der Anrufliste
    Ein Doppelklick auf einen Eintrag in der Anrufliste führte bisher immer zum Anzeigen des passenden Kontakts bzw. Erstellung eines neuen Kontakts. Jetzt kann zwischen folgenden Aktionen gewählt werden:
    • Suchfenster mit dem Anruflisteneintrag öffnen (von hier aus kann der Kontakt geöffnet, angerufen und nachverfolgt werden)
    • Direkt anrufen - die Nummer aus der Anrufliste wird sofort abgehend gewählt
    • Kontakt öffnen / erstellen (wie bisher)
    Die Aktion kann in der Einstellungsseite "Anrufliste" konfiguriert werden.
    UpdateFritz!Box-Anruflisten-Download: Timeouts
    Der Anruflisten-Download wurde teilweise vorzeitig abgebrochen. Die Timeouts für die Verbindungsaufnahme und das Senden des Download-Befehls wurden von 1 Sekunde auf 5 Sekunden erhöht.
    UpdateBugfix: Fritz!Box-Anruflisten-Download: Standardwerte
    Beim Klick auf "Standardwerte" wurden nicht die Standardwerte eingetragen.

    Version 4.1.11
    Status Beschreibung
    UpdateBugfix: Fritz!Box-Anruflisten-Download
    Für anonyme Anrufe wurden teilweise während des Downloads leere Kontakte generiert und angezeigt.

    Version 4.1.10
    Status Beschreibung
    UpdateBugfix: Anzeige über verpasste Anrufe
    Die Sprechblasenmeldung über verpasste Anrufe wurde beim Aufruf der Anrufliste nicht aktualisiert, so dass bereits gesehene Anrufe nach wie vor als verpasst gezählt wurden.
    UpdateBugfix: Übernahme der TAPI-Einstellungen bei Reinitialisierung
    Bei TAPI-Treibern mit wechselnder ID wurden die Spezialeinstellungen teilweise beim Programmstart nicht geladen, sondern erst nach einer Standby-Phase.

    Version 4.1.9
    Status Beschreibung
    UpdateWähleinstellungen für Estland (+372) korrigiert
    Estland wurde auf das "Closed Dialling" Schema gesetzt, da keine Vorwahlen verwendet werden.
    UpdateUngültige Vorwahlen für Österreich/Wien (+43 1) entfernt
    Die Wiener Vorwahlen +43 (10) bis (19) und (222) wurden entfernt.
    UpdateBugfix: gelöschte Vorwahlen wurden unbeabsichtigt wiederhergestellt
    Nach dem Entfernen einer Vorwahl wurde diese beim nächsten Programmstart wiederhergestellt.

    Version 4.1.8
    Status Beschreibung
    NeuFritz!Box Anruflisten-Download
    Wenn Sie eine Fritz!Box Fon besitzen, können Sie die dort geführte Anrufliste mit der Anrufliste von TAPICall integrieren. Entsprechende Optionen wurden auf der Optionsseite "Anrufliste" hinzugefügt.

    Version 4.1.7
    Status Beschreibung
    UpdateVerhalten beim Heranholen geändert
    Bei manchen Telefonanlagen wurde keine korrekte Anruf-Info gezeigt, wenn ein Anruf über das Telefon herangeholt wurde.

    Version 4.1.5
    Status Beschreibung
    UpdateÄnderung bei Telefonbuchsuche mit tel.search (Schweiz)
    Das Telefonbuch wird jetzt über eine zuverlässigere und schnellere API-Kommunikation abgefragt.

    Version 4.1.4
    Status Beschreibung
    UpdateTAPI-Wizard: Optimierung der gefundenen Einstellungen
    Die im TAPI Wizard gefundenen Einstellungsvorschläge werden jetzt so weit möglich zusammengefasst, um einen kompakteren Satz von Einstellungen zu erhalten.

    Version 4.1.3
    Status Beschreibung
    UpdateBugfix: Anwendungen für Rufnummernfilter bei verbundenen Gesprächen
    Filter, die für den "verbunden"-Status festgelegt wurden, wurden unabhängig von den beiden anderen Zuständen (kommend/abgehend) für alle verbundenen Gespräche angewendet.

    Version 4.1.2
    Status Beschreibung
    UpdateBugfix: Rückwärtssuche für Österreich
    Durch Änderungen auf der Webseite waren Anpassungen der Codes für die Vorwärts- und Rückwärtssuche erforderlich.

    Version 4.1.1
    Status Beschreibung
    UpdateCallBridge-Anpassung für herangeholte Anrufe jetzt optional
    Die in Version 4.0.107 eingeführte Erweiterung (für CallBridge-Treiber) zum Auswerten der ConnectedID an Stelle der CallerID bei herangeholten Anrufen ist jetzt standardmäßig nicht aktiv und muss durch eine mitgelieferte Registry-Datei aktiviert werden. Dazu gibt es im TAPICall-Installationsverzeichnis (Standard: C:ProgrammeTAPICall oder C:Programme (x86)TAPICall) einen neuen Unterordner "Reg", in dem sich sowohl eine Datei zum Aktivieren als auch eine zum Deaktivieren der Anpassung befindet:
    • TAPI_UseConnectedIdOnPickup (CallBridge fix).reg - zum Aktivieren
    • TAPI_UseConnectedIdOnPickup disable (CallBridge fix).reg - zum Deaktivieren (Standard)

    Sie können die gewünschte Datei durch Doppelklick in die Registry importieren. Nach dem nächsten Neustart von TAPICall wird die Einstellung dann übernommen.
    ACHTUNG: verwenden Sie diese Einstellung nur, wenn Sie einen CallBridge-TAPI-Treiber verwenden und TAPICall im Lieferzustand bei herangeholten Anrufen nicht die richtige Anrufer-Nummer meldet.

    Version 4.1.0
    Status Beschreibung
    UpdateBugfix: Makrovirus-Warnung bei Verwendung der Journalfunktion in E-Mail-Ordnern
    Makroviruswarnung von Outlook entfernt, wenn Journal-Einträge in E-Mail-Ordnern angelegt werden sollten.
    UpdateBugfix: Fehlerbehebung bei der Rückwärtssuche für Italien (PagineBianche.it)
    Durch kleine Änderungen an der Seite wurden keine Suchtreffer mehr von TAPICall gefunden.
    UpdateBugfix: Anzeige eines leeren Kontakts beim Wählen aus TAPICall
    Die Anzeige leerer Kontakte beim Wählen aus TAPICall wird jetzt verhindert.
    UpdateBugfix: Falsche Warnung "Standort nicht konfiguriert"
    Bei Verwendung älterer Produkt-Datenbank-Dateien konnte es vorkommen, dass TAPICall fehlende Windows-Standort-Informationen meldet.
    UpdateBugfix: Anzeige eines leeren Kontakts beim Wählen aus TAPICall
    Die Anzeige leerer Kontakte beim Wählen aus TAPICall wird jetzt verhindert.

    Version 4.0.107
    Status Beschreibung
    NeuBugfix: F8 in E-Mail-Fenstern
    Wenn in einem E-Mail-Fenster F8 gedrückt wird und eine Textauswahl existiert, dann wird zunächst diese Auswahl als Quelle für die Rufnummernsuche gewählt. Wenn kein markierter Text vorliegt, wird auf Absender und Empfänger zurückgegriffen, wie in vorhergehenden Versionen
    UpdateBugfix: Fehlauswertung des Anrufers beim Heranholen
    Weil viele TAPI-Treiber keine korrekten Daten in den CallerID/CalledID-Feldern senden, wird bei herangeholten Anrufen jetzt nur noch die ConnectedID ausgewertet
    UpdateBugfix: XML-Einstellungsimport
    Beim Einlesen von XML-Konfigurationsdateien wurden die Ordner, die in der Datei angeben waren, nicht zuverlässig gefunden
    UpdateBugfix: Einstellungen zurücksetzen
    Die Funktion "Einstellungen zurücksetzen" hat unbeabsichtigt die TAPI-Spezialeinstellungen stehen lassen

    Version 4.0.106
    Status Beschreibung
    UpdateOffice 64-bit Prüfung
    Bei Office / Outlook in der 64-Bit-Version kann sich TAPICall durch grundsätzliche Einschränkungen nicht mit dem MAPI-Informationsspeicher verbinden. Dies wird durch die von Microsoft beabsichtigte Trennung von 32-Bit- und 64-Bit-Software hervorgerufen. TAPICall bemerkt dies nun und weist darauf hin, dass die 32-Bit-Variante von Office benutzt werden sollte.

    Übersicht der Windows- und Office-Kombinationen:
      Windows 32-Bit
    (XP / Server 2003 / Vista / 7)
    Windows 64-Bit
    (XP / Server 2003 / Vista / 7 / 2008 / 2008 R2)
    Office 32-Bit
    (2000 / 2002 / 2003 / 2007 / 2010)
    OK OK
    Office 64-Bit
    (2007 / 2010)
    nicht möglich *) MAPI-Zugriff nicht unterstützt
    *) auf einer 32-Bit-Plattform kann grundsätzlich keine 64-Bit-Software installiert werden

    Version 4.0.105
    Status Beschreibung
    NeuMehrmonitor-Fähigkeit
    Bisherige TAPICall-Versionen haben Fenstergrößen und -positionen nur gespeichert und wiederhergestellt, wenn die Fenster im Bereich des Hauptbildschirms lagen. Es können jetzt auch überbreite und aus dem Bildschirm herausragende Fenster in ihrer Originalgröße und -position wiederhergestellt werden. Falls die Umgebung wechselt (z.B. Arbeitsplatz mit 2 Monitoren, dann Mobil mit eingebautem Display), werden die Fenster ggf. immer so wiederhergestellt, dass sie an einer sichtbaren Position geöffnet werden.
    UpdateBugfix: Kurzwahlen
    Beim Modifizieren der Kurzwahlenliste konnte es in Einzelfällen passieren, dass keine neuen Einträge mehr hinzugefügt werden können. Außerdem wurde die Sortierung nicht immer beibehalten.
    UpdateBugfix: Anrufliste Filter und Anruftyp
    Der zuletzt gewählte Filter und Anruftyp (intern / extern / all) wurde beim Schließen und erneuten Öffnen der Anrufliste nicht beibehalten.
    UpdateBugfix: Schreibzugriffsprüfung beim Programmstart
    Sofern die Produktdatenbank beim Starten des Programms nicht beschreibbar ist (z.B. durch fehlende Zugriffsrechte), wird dies nun gemeldet und TAPICall wieder beendet, bis das Problem behoben ist. Probleme beim schreibenden Zugriff traten bisher hauptsächlich in der Form auf, dass die Aktivierung des Programms nicht funktionierte.
    UpdateKurzwahlen: Standardeintrag
    Sofern die Kurzwahlenliste noch leer ist, wird jetzt ein verwendbarer Standardeintrag (CONVERGIT Support) als Beispiel angelegt.
    UpdateStummschaltung auf Windows Vista und neueren Windows-Versionen
    Da die eingebaute Audio-Stummschaltung auf Windows Vista und neueren Betriebssystemen leider nicht mehr funktioniert, wird jetzt aus der Seite "Aktion bei Anruf" heraus darauf hingewiesen und zur CONVERGIT-Webseite umgeleitet. Dort wird beschrieben, wie man das Problem umgehen und die Stummschaltung dennoch verwenden kann.
    UpdateWählregeln für Schweiz
    Da im Schweizer Telefonnetz die Ortsvorwahl auch bei Ortsgesprächen immer anzugeben ist, wird jetzt bei Standorten in der Schweiz die Rufnummernoptimierung automatisch auf "Landesvorwahl optimieren" geschaltet. Die Ortsvorwahl wird somit immer gewählt, die Landesvorwahl aber nur bei internationalen Gesprächen. Gleiches gilt für alle anderen Länder, bei denen die Wählregeln für Orts- und Ferngespräche gleich sind.
    UpdateUmstellung auf interne Länder-Datenbank
    Da die Windows-Registrierungsdatenbank nicht für alle Länder die Vorwahlen bereitstellt und teilweise Fehler in den Wählregeln vorliegen, arbeitet TAPICall jetzt auf einer internen Länderdatenbank, die sich in der Produkt-Datenbank befindet.

    Version 4.0.104
    Status Beschreibung
    UpdateBugfix: Fehlauswertung bei Pickup von einer Anrufgruppe
    Beim Heranholen eines Anrufs von einer Anrufgruppe (speziell bei Siemens-Telefonanlagen) wurde der Anrufer nur kurz gezeigt und dann von der internen Rufnummer der Gruppe überschrieben.
    UpdateBugfix: Fehlauswertung anonymer Anrufe
    Bei anonymen Anrufen wurde als Ort des Anrufers der eigene Standort angezeigt. Beim Erstellen von Kontakten wurde eine Rufnummer, nur bestehend aus internationaler und nationaler Vorwahl des aktuellen Standorts angelegt.
    UpdateBugfix: Public Fax Integration
    Die Ordnerstruktur unterhalb des virtuellen Public Fax Infostores konnte nicht korrekt angezeigt werden. Die Aufzählung der Ordner endete in einer Endlosschleife, was schließlich TAPICall zum Absturz brachte.

    Version 4.0.101
    Status Beschreibung
    UpdateNeue Platzhalter für Aufrufe externer Programme
    Die folgenden Platzhalter für Befehlszeilenargumente wurden hinzugefügt:
    • %calledid_pure%
    • %callerid_pure%
    • %connectedid_pure%
    Diese Platzhalter werden durch die jeweilige Rufnummer ersetzt, jedoch im Gegensatz zu den raw-Platzhaltern immer ohne Amtskennzahl. Sofern keine Amtskennzahl verwendet wird, besteht kein Unterschied zwischen den raw- und den pure-Platzhaltern.

    Version 4.0.99
    Status Beschreibung
    UpdateUnerwarteter Warte-Modus und Neustart des Programms
    Bugfix: Die Ermittlung, ob Outlook läuft, ist auf manchen Systemen zu schnell davon ausgegangen, dass Outlook beendet wurde, und schaltete deshalb TAPICall in den Wartezustand. Nach einigen Sekunden startete das Programm neu. Die Toleranz wurde vergrößert.

    Version 4.0.98
    Status Beschreibung
    UpdatePC Praxis Edition
    Kleinere Anpassungen für die Distribution mit 60 Tagen Testzeitraum

    Version 4.0.97
    Status Beschreibung
    UpdateBugfix: TAPI Spezialeinstellungen
    Die Einstellungen, die vom TAPI-Wizard bzw. in den TAPI-Treiber-spezifischen Einstellungen vorgenommen wurden, wurden erst bei einem Programmneustart übernommen. Sie werden jetzt direkt nach dem Verlassen des jeweiligen Dialogs geladen.

    Version 4.0.95
    Status Beschreibung
    UpdateTAPI Wizard Verbesserungen:
    • Ein Test ist jetzt bereits vollständig, wenn nur eine der drei Nummern vom TAPI-Treiber geliefert wurde. Bisher wurde erwartet, dass mindestens vor und während des Gesprächs je eine Nummer geliefert wird. Dadurch konnte mit manchen Treibern der Test nie vollständig ausgeführt werden.
    • Es wird jetzt automatisch zur nächsten Seite geschaltet, wenn ein Test vollständig ausgeführt wurde (nach dem Auflegen).
    • Um die Bedienbarkeit auf kleineren Bildschirmauflösungen sicherzustellen, wurden die Steuerelemente auf dem Dialog kompakter angeordnet.

    Version 4.0.94
    Status Beschreibung
    UpdateNeuer TAPI-Wizard
    Um die Einrichtung von TAPICall und die Anpassung auf den verwendeten TAPI-Treiber einfacher zu gestalten, wurde ein neuer TAPI-Wizard entworfen, der den bisherigen TAPI-Wizard ersetzt. Über zwei Testanrufe kann automatisch ermittelt werden, welche Nummernfelder der TAPI-Treiber ggf. falsch übergibt, und TAPICall wird automatisch daraufhin angepasst.
    UpdateBugfix: Anzeige Öffentlicher Ordner bei Outlook 2010
    Bei Outlook 2010 wurden die öffentlichen Exchange-Ordner nicht immer korrekt angezeigt (keine Unterordner unter dem Knoten "Öffentliche Ordner").

    Version 4.0.89
    Status Beschreibung
    UpdateGrafische Menüs vorübergehend entfernt
    Wegen Stabilitätsproblemen auf einigen Windows7 / 64Bit-Systemen wurden die grafischen Menüs vorübergehend deaktiviert. In einer der kommenden Versionen wird eine verbesserte Komponente eingesetzt, um wieder grafische Menüs anzubieten.
    UpdateBugfix: Falsche Durchwahlenlänge bei Rückwärtssuchergebnis, wenn ähnliche Nummern bereits bekannt sind
    Die Durchwahlenlänge wurde mit einer Stelle zu viel ausgewertet, wenn zu einem Rückwärtssuchergebnis ähnliche Rufnummern gefunden wurden.
    UpdateBugfix: Anzeige von versteckten Konfigurationsordnern in der Ordnerauswahl
    Mit Outlook 2007 und 2010 wurden unsichtbare Ordner eingeführt, die Konfigurationsdaten enthalten. Diese Ordner erscheinen jetzt nicht mehr in den Ordenrauswahldialogen.
    UpdateBugfix: interaktive Rufnummernkorrektur
    Die interaktive Rufnummernkorrektur erschien nicht zuverlässig, wenn Kontakte mit falsch formatierten Rufnummern gespeichert wurden.
    UpdateBugfix: Sanduhr-Cursor während der Abfrage zur Anruflistenbereinigung
    Der Dialog zur Bestätigung der Löschung alter Anruflisteneinträge wird jetzt nicht mehr mit einem Sanduhr-Mauszeiger, sondern mit dem Standard-Mauszeiger angezeigt.

    Version 4.0.87
    Status Beschreibung
    UpdateBugfix: Outlook-Überwachtungskomponente überarbeitet
    Die Komponente zur Überwachung des Outlook-Laufzeitstatus wurde geändert, um eine bessere Stabilität zu erreichen.
    UpdateBugfix: Anzeige von falsch formatierten Rufnummern beim Anlegen neuer Kontakte
    Der Dialog wurde nicht immer angezeigt, trotz fehlerhafter Telefonnummern.

    Version 4.0.86
    Status Beschreibung
    UpdateBugfix: Rückwärtssuche mit herold.at
    Durch Änderungen bei den Rückgabewerten der Suchmaschine konnten die Suchresultate seit ca. 01/2010 nicht mehr aufgelöst werden.

    Version 4.0.85
    Status Beschreibung
    UpdateBugfix: Konfigurationsseite "Externe Programme"
    Änderungen im Dialog "Parameter / Test" wurden nicht immer zuverlässig gespeichert.

    Version 4.0.84
    Status Beschreibung
    UpdateBugfix: Abgehende Anrufe als kommend angezeigt
    Bei Auswertungsfehlern der Nebenstellennamen hat TAPICall abgehende Gespräche als kommend identifiziert.

    Version 4.0.82
    Status Beschreibung
    UpdateBugfix: Reihenfolge der Kurzwahlen-Buttons wurde nicht gespeichert
    Eine interne Neunumerierung der Kurzwahlen-Buttons hatte zur Folge, dass die Buttons immer in der ursprünglichen Reihenfolge gespeichert wurden, nicht in der ggf. vom Benutzer vorgegebenen.
    UpdateBugfix: Startverhalten korrigiert, da TAPICall auf manchen Computern nicht starten konnte

    Version 4.0.80
    Status Beschreibung
    UpdateBugfix: Suchfenster / Funktion "automatisch minimieren"
    Im Anruffenster wurde die Option "Fenster wärend des Gesprächs automatisch minimieren" nicht an der vorgesehenen Stelle gespeichert. Dadurch konnte die Benutzereinstellung verloren gehen.
    UpdateBugfix: Aktivierungsmeldung "Lizenz abgelaufen" trotz gültiger Lizenz
    An einigen PCs wurde trotz einer laufenden Lizenz angezeigt, das Produkt sei abgelaufen, die Programmfunktion war aber weiterhin gegeben.
    UpdateBugfix: Anzeige von Mehrfachtreffern bei mehreren Kontakten mit gleicher Rufnummer
    Wenn mehrere Kontakte dieselbe Rufnummer haben, wurde bei einem Anruf von der betroffenen Nummer in der Sprechblase nicht darauf hingewiesen, dass es auch andere Kontakte mit derselben Rufnummer gibt.
    UpdateBugfix: TAPI-Treiber mit Kennung 0
    Wenn sich beim Windows-System ein TAPI-Treiber mit der ID / Kennung 0 registriert hat, konnte es bei Verwendung des Treibers mit TAPICall zu Problemen kommen, weil die Kennung 0 intern als "nicht vergeben" behandelt wurde.
    UpdateBugfix: Gesprächsfenster / Buttons "Nachverfolgung" und "E-Mail" im Gesprächsfenster
    Die beiden Buttons wurden oft ausgegraut dargestellt, obwohl der Gesprächspartner als Kontakt bekannt war.

    Version 4.0.78
    Status Beschreibung
    UpdateBugfix: Mehrfachtreffer wurden nicht mehr angezeigt
    Wurde eine Telefonnummer in mehreren Kontakten gefunden, dann wurde in der Sprechblase zwar darauf hingewiesen, der Hyperlink funktionierte jedoch nicht.
    UpdateBugfix: Suche mit Name und Ort (,)
    Die lokale Suche (nicht Rückwärtssuche) über Name und Ort ergab aufgrund einer fehlerhaften Auswertung keine Treffer.
    UpdateBugfix: Suche mit Apostroph / Hochkomma im Suchbegriff
    Kontakte, deren Betreff ein Apostroph enthielt, konnten im Suchfenster nicht geöffnet werden.
    UpdateBugfix: herold.at-Suchfunktion überarbeitet
    Das Seitenlayout wurde seitens des Anbieters verändert, TAPICall wurde dahingehend angepasst.

    Version 4.0.77
    Status Beschreibung
    UpdateSuchfenster-Verhalten optimiert
    Das Verhalten beim Drücken des Suche-Hotkeys (F8) wurde nochmals geändert. Es wird jetzt immer ein zum Kontext passendes Suchfenster geöffnet, ein eventuell zu dem Zeitpunkt bestehendes Suchfenster wird, unabhängig von seinem Inhalt, vorher geschlossen. Damit ist sichergestellt, dass F8 immer die erwartete Reaktion erzeugt.

    Version 4.0.76
    Status Beschreibung
    UpdateSuchfenster auf ein einziges Fenster reduziert
    Ab dieser Version gibt es nur noch ein Suchfenster, früher waren parallel bis zu drei Suchfenster möglich. Damit ergeben sich einige Änderungen im Verhalten:
    • Wenn kein Suchfenster offen ist, führt F8 wie bisher zu einem neuen Suchfenster, das kontext-sensitiv den markierten Inhalt übernimmt (falls vorhanden)
    • Ist das Suchfenster bereits offen, führt F8...
      • sofern das Suchfenster bereits eine Telefonnummer (Suchbegriff) oder einen Suchtreffer zeigt, nur dazu, dass dieses Fenster wieder über den anderen Fenstern angezeigt wird. Inhaltlich ergibt sich aber keine Änderung
      • sofern das Suchfenster noch "leer" ist, zur Anzeige des Suchfensters unter Berücksichtigung des Kontexts (aktuelle Markierung)
    • falls das aktuelle Suchfenster nicht "leer" ist, richtet es sich folglich nicht nach dem aktuellen Kontext. Um den Kontext auszuwerten, muss das bestehende Fenster geschlossen und erneut F8 gedrückt werden.
    UpdateBugfix: CTI-Einstellungen: Eigene Rufnummer und Unternehmens-Hauptnummer konnten nicht mehr abgeschaltet werden
    Das Aktivieren führte bei beiden Optionen dazu, dass das Häkchen nicht mehr deaktiviert werden konnte.
    UpdateStandardverhalten des Gesprächsfensters bei kommenden Rufen geändert
    Da viele Benutzer das Gesprächsfenster bei kommenden Anrufen als störend empfanden, wird es jetzt zunächst nicht angezeigt, wenn ein Anruf klingelt. Es erscheint nur die Sprechblase und ggf. der Kontakt. Das Gesprächsfenster kann während des Gesprächs jederzeit mit F7 eingeblendet werden.
    UpdateTastenkombination für Kurzwahlen geändert
    Das Tastaturkürzel für das Anzeigen des Kurzwahlen-Fensters wurde von <Strg-Alt-S> zu <Strg-2> geändert.

    Version 4.0.75
    Status Beschreibung
    UpdateBugfix: WAV-Datei / Vordergrundfarbe bei Kategorien
    Für bestimmte Kategorien festgelegte WAV-Dateien und Schriftfarben werden jetzt wieder berücksichtigt.
    UpdateBugfix: Verwendung von Adresslisten
    Bei der Rufnummernauflösung mit Suchergebnis (Adresslisteneintrag) konnte es zu Makroviruswarnungen durch Outlook kommen.
    UpdateBugfix: Unerwartete eigene Standortvorwahl in unbekannten Auslandsnummern
    Bei der Auswertung von Auslandsnummern wurde die eigene Standortvorwahl als Ortsvorwahl eingefügt, wenn die ursprünglich angegebene Ortsvorwahl in dem Land nicht bekannt war.

    Version 4.0.74
    Status Beschreibung
    UpdateBugfix: Anlegen von Kurzwahlen aus dem Suchfenster heraus
    Wurde im Suchfenster die aktuelle Nummer als Kurzwahl angelegt, dann konnte diese nicht gespeichert werden. Es wurde gemeldet, dass eine solche Kurzwahl bereits existiere.
    UpdateBugfix: Nachverfolgung in Outlook 2007 / 2010
    Die Nachverfolgungsfunktion wurde überarbeitet, um den Änderungen seit Outlook 2007 besser gerecht zu werden. Im Dialog können jetzt Kategorien entfernt und zugewiesen werden. Die Vergabe farbiger Flaggen (wie bei 2003) entfällt.
    UpdateBugfix: Anlegen eines neuen Kontakts nach Rückwärtssuche im Suchfenster
    Kontakte, die aus einem Rückwärtssuchergebnis heraus angelegt wurden, erhielten keine Adresse, sofern bereits ähnliche Kontakte gefunden werden konnten, der Benutzer aber dennoch entschieden hat, einen neuen Kontakt zu erzeugen.
    UpdateBugfix: F8 auf Suchtreffer im Suchfenster
    Das zwischenzeitlich entfernte Tastenkürzel F8 im Suchfenster wurde wieder aktiviert. Wird nach Anwahl einer Rufnummer die Taste F8 gedrückt, erfolgt daraufhin die Anwahl der Nummer. Vorhergehende Versionen haben statt dessen ein neues Suchfenster geöffnet.
    UpdateFunktion "Kommentarblock einfügen": weitere Platzhalter
    Der konfigurierbare Textblock, der beim Tastaturkürzel für "Kommentarblock einfügen" konfiguriert werden kann, hat nun zusätzlich folgende Platzhalter:
    • yyyy: Jahr vierstellig
    • yy: Jahr zweistelllig
    • mm: Monat zweistellig (mit führender Null bei einstelligem Wert)
    • m: Monat ein-/zweistellig
    • dd: Tag zweistellig (mit führender Null bei einstelligem Wert)
    • d: Tag ein-/zweistellig
    • hh: Stunde zweistellig (mit führender Null bei einstelligem Wert)
    • h: Stunde ein-/zweistellig
    • hh12: Stunde zweistellig (12-Stunden-Format mit führender Null bei einstelligem Wert)
    • h12: Stunde ein-/zweistellig (12-Stunden-Format)
    • nn: Minute zweistellig (mit führender Null bei einstelligem Wert)
    • n: Minute ein-/zweistellig
    • ss: Sekunde zweistellig (mit führender Null bei einstelligem Wert)
    • s: Sekunde ein-/zweistellig
    Damit können jetzt auch selbst definierte Datumsformate realisiert werden.
    UpdateAnzeige der Maus-Aktionen im TAPICall-Menü
    Sofern einer Funktion kein Tastaturkürzel (Hotkey), wohl aber eine Maus-Aktion (z.B. Klick links - rechts) zugewiesen ist, wird diese Maus-Aktion im Menü angezeigt.

    Version 4.0.73
    Status Beschreibung
    UpdateBugfix: Unterstützung für Adresslisteneinträge überarbeitet
    In der Sprechblase erschienen keine Details zu Adresslisteneinträgen (Name / Firma), wenn der erste gefundene Treffer ein Adresslisteneintrag war. Die für Kontakte bereits bestehenden Features wurden entsprechend nachgezogen.

    Version 4.0.72
    Status Beschreibung
    UpdateBugfix: Fehlverhalten bei TAPI-Treibern, die keine CalledID ausgeben
    Sofern ein TAPI-Treiber eingesetzt wurde, der das CalledID-Feld (Angerufener) nicht füllt, hat TAPICall nur das Gesprächsfenster angezeigt, aber keine Sprechblase und keinen Kontakt.
    UpdateBugfix: Online-Telefonbuch herold.at
    Bei Suchtreffern, die über herold.at gefunden wurden, wurde die Telefonnummer nicht korrekt übernommen.

    Version 4.0.71
    Status Beschreibung
    UpdateBugfix: Probleme beim abgehenden Wählen, wenn keine TAPI-Adressen benutzt werden
    Das abgehende Wählen aus dem TAPICall-Suchfenster konnte auf einigen Computern nicht mehr erfolgreich ausgeführt werden, wenn die TAPI-Adressen-Funktion abgeschaltet war.
    UpdateBugfix: Setup "drüberinstallieren"
    Das Setup kann jetzt wieder über die vorhergehende TAPICall-Version installiert werden, ohne dass diese zuvor deinstalliert werden muss.

    Version 4.0.69
    Status Beschreibung
    UpdateEingebauten Asterisk-TAPI-Fix entfernt
    Für ältere Versionen des Asterisk PhoneSuite TAPI-Treibers war das Hinzufügen einer Amtsnull für die Auswertung externer Rufnummern erforderlich. Mit neueren PhoneSuite-Versionen ist dies nicht mehr notwendig.
    UpdateWahlweises Zuschalten der TAPI-Adressen-Funktion
    Um Probleme mit der Verwendung von TAPI-Adressen (~Nebenstellen) insbesondere mit Siemens- und Telekom-TAPI-Treibern zu vermeiden, wurde die Funktion "Adresse" auf der TAPI-Einstellungsseite optional gemacht, und die Funktion ist standardmäßig zunächst deaktiviert.

    Version 4.0.68
    Status Beschreibung
    UpdatePerformance der Anrufliste
    Das Wechseln zwischen Zeilen war teilweise langsam, weil jeweils geprüft wurde, ob ein Kontakt mit dem Anruflisteneintrag verbunden ist. Die entsprechende Abfrage wurde wesentlich verschnellert.
    UpdateGesprächsfenster/Sprechblase/Anruflisteneintrag nach Abheben des Hörers
    Wurde am Telefon der Hörer abgenommen, dann wurde abhängig vom TAPI-Treiber evtl. schon ein Gesprächsfenster mit der Rufnummer "anonym / unbekannt" angezeigt. Das Gesprächsfenster erscheint jetzt erst, nachdem vollständig gewählt wurde. Ebenso erscheinen die Sprechblase und der Anruflisteneintrag erst nach der Wahl mindestens einer Ziffer bzw. nach vollständiger Wahl der Nummer (je nach Verhalten des TAPI-Treibers unterschiedlich)
    UpdateBugfix: Anzeige von Problemen bei der Initialisierung
    Sofern TAPICall beim Start Konfigurationsprobleme feststellt, sollten diese als "Ausstehende Aufgaben" nach dem Start angezeigt werden. Dies funktionierte in den bisherigen 4.0-Betaversionen nicht.
    UpdateBugfix: Neustart der TAPI-Verbindung während eines Gesprächs
    Wird im Suchfenster die Funktion "TAPI-Treiber neu verbinden" gewählt, während ein Telefongespräch besteht, dann wurde die Sicherheitsfrage nur mit einem OK-Button gezeigt. Jetzt werden die Buttons "Ja" / "Nein" angezeigt, damit die Funktion ggf. abgebrochen werden kann.

    Version 4.0.65
    Status Beschreibung
    NeuDynamisches Aktivierungsmodell
    Das neue dynamische Aktivierungsmodell vereinfacht die Handhabung von bereits gekauften Lizenzen. Bestehende, noch nicht zugeordnete Lizenzen können jederzeit zur Aktivierung neuer TAPICall-Installationen benutzt werden, außerdem ist auch die Weitergabe einer Lizenz von einem Computer zum anderen möglich. Dies erlaubt auch die Umbenennung von Computern ohne Einschalten des CONVERGIT-Supports.

    Version 4.0.59
    Status Beschreibung
    UpdateBugfix: Heranholen
    Beim Heranholen entstand in vorhergehenden Versionen kein Gesprächsfenster.
    UpdateBugfix: Ruf- und Gesprächsweitergabe
    Wurde eine Kurzwahl mit einer kanonisch formatierten Rufnummer belegt, so wurde diese Nummer bei der Ruf- bzw. Gesprächsweitergabe nicht in ein wählbares Format konvertiert.

    Version 4.0.58
    Status Beschreibung
    UpdateBugfix: Link zu alternativen Treffern in der Sprechblase
    Falls eine Telefonnummer nicht direkt zu einem Suchergebnis führt, wird sie gekürzt und Treffer, die durch die Kürzung entstehen, werden in der Sprechblase mit der Zeile "alternative Treffer gefunden" angeboten. Bisher verzweigte dieser Link teilweise in Suchfenster ohne Ergebnis.
    UpdateBugfix: erneutes Öffnen von Kontakten nach Änderungen durch andere Benutzer stiehlt Fokus
    Wurde ein Kontakt aufgrund von Änderungen durch andere Benutzer erneut geöffnet, dann hat dies den Fokus vom aktiven Fenster weggenommen.

    Version 4.0.57
    Status Beschreibung
    UpdateSuchfenster: Besprechungsanfragen
    Die Tastenkombination "Suchen / Anrufvorbereitung" (Standard: F8) listet bei Besprechungsanfragen jetzt auch die Kontakte aller Teilnehmer, sofern sie über die E-Mail-Adresse aufgelöst werden können.
    UpdateSuchfenster: Umlaute-Mapping bei der Suche über Namen
    Bei der Suche nach Namen im Suchfenster werden jetzt Umlaute in beiden Richtungen erkannt (ä = ae, ae = ä...), damit wird z.B. der Kontakt "Müller" gefunden auch wenn "Mueller" eingegeben wurde, umgekehrt ebenso.

    Version 4.0.56
    Status Beschreibung
    UpdateBugfix: Aktivierung per E-Mail
    Ein Fehler wurde behoben, der die Meldung "Lizenz ist für diesen Computer nicht gültig" erzeugte, wenn der Computer per Aktivierungscode aktiviert werden sollte.
    UpdateRückwärtssuche mit herold.at: Abtrennung von Durchwahlen
    Bei Suchergebnissen der Rückwärtssuche bei herold.at wurde bisher nur die von der Webseite zurückgelieferte Telefonnummer übernommen. Wenn die ursprüngliche Nummer davon abweicht, werden jetzt beide in den Kontakt eingetragen. Außerdem wurde die Übernahme der Adresse umgestellt, da bei herold.at nicht sicher festgestellt werden kann, ob ein Suchtreffer privat oder geschäftlich ist. Die Adresse wird jetzt grundsätzlich in die geschäftliche Adresse des Outlook-Kontakts eingetragen.

    Version 4.0.55
    Status Beschreibung
    UpdateBugfix: Mehrere Gesprächsfenster bei abgehendem Wählen aus TAPICall
    In TAPICall gestartete Anrufe wurden teilweise durch mehrere Gesprächsfenster gemeldet, von denen nur eines bedienbar war.
    UpdateBugfix: Rückwärtssuche herold.at
    Bei der Rückwärtssuche über herold.at wurde die ermittelte Adresse immer in die private Adresse des Kontakts geschrieben, während in die geschäftliche Adresse des Kontakts nur der Ort und das Land eingetragen wurde. Da bei herold.at keine genaue Unterscheidung zwischen geschäftlichen und privaten Einträgen möglich ist, wird die Adresse jetzt immer im Kontakt unter "geschäftlich" abgelegt.

    Version 4.0.54
    Status Beschreibung
    UpdateBugfix: gleiche Telefonnummer in mehreren Feldern nach GoYellow-Rückwärtssuche
    Wurde nach erfolgreicher Rückwärtssuche ein neuer Kontakt angelegt, dann konnte es vorkommen, dass dieselbe Telefonnummer in mehreren Feldern abgelegt wurde.
    UpdateBugfix: GoYellow-Karten-Link wurde in neuen Kontakten immer erzeugt
    Auch wenn per Konfiguration die Erstellung von GoYellow-Karten-Links abgeschaltet war, wurde trotzdem in jedem neuen per Rückwärtssuche erzeugten Kontakt ein Karten-Link angelegt.
    UpdateBugfix: Verhalten beim Herunterfahren
    Bereinigung der Programmlogik, um unstabiles Verhalten beim Beenden von TAPICall zu verhindern.
    UpdateBugfix: Gesprächsende-Erkennung
    Beim Ende eines Anrufs durch Auflegen und Beenden im Gesprächsfenster konnte es vorkommen, dass das Gesprächsfenster offen bleibt.

    Version 4.0.52
    Status Beschreibung
    UpdateBugfix: Rufannahme teilweise nicht möglich
    Bei manchen TAPI-Treibern war es nicht möglich, den Anruf per Sprechblase oder im Gesprächsfenster anzunehmen. Es erschien die Meldung LINEERR_INVALCALLHANDLE: Anruf-Zugriffsnummer %1 ist nicht korrekt.

    Version 4.0.51
    Status Beschreibung
    UpdateBugfix: Simulierter Anruf wird nicht mehr als echtes Gespräch behandelt
    Simulierte Anrufe haben zwischenzeitlich dazu geführt, dass TAPICall sie als aktiven Anruf angezeigt hat (mit Gesprächsfenster).
    UpdateBugfix: Zwischenablage-Handling verbessert bei F8 (neuer Anruf) und Ctrl-F1 (Kommentarblock einfügen)
    Für bessere Kompatibilität mit Windows 7 wurde die Zwischenablage-Steuerung überarbeitet.

    Version 4.0.50
    Status Beschreibung
    UpdateBugfix: QuickSync läuft während der Assisten für den ersten Start angezeigt wird
    Während der Anzeige des Assistenten für den ersten Start lief bereits die QuickSync-Funktion, um die im Kontakte aus dem Standard-Kontakteordner zu replizieren, auch wenn dies nicht gewünscht war. QuickSync wird jetzt erst nach Beendigung des Assistenten ausgeführt, falls es dann nötig ist.
    UpdateBugfix: Anzeige "Systemsprache verwenden" auf der Willkommensseite in den Einstellungen fehlte bei Vista und Windows 7
    Die Combo-Box wurde bei Windows Vista und neueren Versionen nur leer angezeigt.
    UpdateBugfix: Anzeige "Rückwärtssuche wird ausgeführt" bleibt in der Sprechblase stehen, wenn kein Resultat gefunden werden konnte
    Falls die Rückwärtssuche ergebnislos war, blieb die Zeile "Rückwärtssuche wird ausgeführt" dennoch in der Sprechblase angezeigt.

    Version 4.0.49
    Status Beschreibung
    NeuRückwärtssuche: Info bei mehreren passenden Einträgen
    Wenn die Rückwärtssuche mehr als einen Treffer für die aktuelle Nummer zurückgibt, wird dies in der Sprechblase angezeigt, analog zu der Situation, dass zwei oder mehr bekannte Kontakte dieselbe Rufnummer aufweisen. Mit dem Hyperlink "Anzeigen..." können alle Rückwärtssuch-Ergebnisse in einem neuen Suchfenster angezeigt werden.
    UpdateBugfix: Gesprächsfenster-Option "Fenster zunächst minimiert anzeigen" aktiviert sich selbsttätig
    Die Option wurde versehentlich mit demselben Wert gespeichert wie die Gesprächsfenster-Option "Automatisch minimieren bei Anrufstart".

    Version 4.0.48
    Status Beschreibung
    UpdateSuchfenster: Kontextmenü in Trefferliste ergänzt
    Mit der rechten Maustaste kann nun in der Treffeliste des Suchfensters ein Kontextmenü aufgerufen werden.
    UpdateSuchfenster: Kategorien für unscharfe Suchtreffer eingefügt
    Bei einer unscharfen Suche nach Rufnummern fügt TAPICall jetzt Zwischenzeilen ein, die angeben, aufgrund welches Suchausdrucks die folgenden Treffer gefunden wurden, um klarer darzustellen, warum sich bestimmte Treffer in der Liste befinden. Die Zwischenzeilen können "zusammengeklappt" und erweitert werden.
    UpdateSuchfenster: Bugfix: Mehrmonitorfähigkeit
    Wurde mehr als ein Monitor verwendet, und das Suchfenster befand sich nicht auf dem Default-Monitor, dann wurde das Pop-up für die Planung eine Anrufs auf dem Default-Monitor dargestellt, nicht auf dem, der das Suchfenster enthält.
    UpdateBugfix: Windows 2000 Kompatibilität wieder gewährleistet
    TAPICall 4.0 kann jetzt wieder absturzfrei auf Windows 2000-Systemen eingesetzt werden.
    UpdateBugfix: Sprechblasenfenster wurde auf Taskleiste angezeigt
    Solange TAPICall die Sprechblase angezeigt hat, erschien ein Button für dieses Fenster ungewollt auch auf der Task-Leiste.

    Version 4.0.47
    Status Beschreibung
    UpdateAutomatisches Minimieren des Suchfensters bei Anrufbeginn
    Das Suchfenster wird jetzt automatisch in die Taskleiste minimiert, wenn mit dem Button "Anrufen..." ein neuer Anruf gestartet wurde. Nach Gesprächsende wird das Suchfenster an der ursprünglichen Position wiederhergestellt. Im Menü "Einstellungen" des Suchfensters kann dieses Verhalten auf Wunsch auch wieder abgeschaltet werden.
    UpdateBugfix: Aufhebung der Audio-Stummschaltung
    Die Aufhebung der Stummschaltung nach dem Gesprächsende arbeitet jetzt zuverlässiger.
    UpdateAnpassung Rückwärtssuche bei herold.at
    Die Seite wurde umgestellt, TAPICall wurde daraufhin angepasst.

    Version 4.0.45
    Status Beschreibung
    UpdateFehlerbehebung in Funktion "Geänderte Elemente erneut anzeigen"
    Geöffnete öffentliche Elemente werden jetzt nach Änderung durch andere Benutzer zuverlässiger neu angezeigt, indem TAPICall bei Bekanntwerden einer Änderung zunächst die Outlook-Synchronisation des Ordners anstößt und erst dann das geänderte Element neu anzeigt. Damit ist sicherer, dass das Element inhaltlich auf dem aktuellsten Stand ist.
    UpdateUnterstützung für Nebenstellennamen eingebaut
    Sofern Telefonanlage und TAPI-Treiber die Namen von Nebenstellen übermitteln, können diese Informationen jetzt auch in TAPICall verwendet werden. Solange kein passender Kontakt gefunden wurde, wird der Nebenstellenname in der Sprechblase und im neu erstellten Kontakt angezeigt.
    UpdateKurzwahlen: Funktion "Heranholen" verbessert
    Die Funktion "Heranholen" wurde neu gestaltet und arbeitet jetzt zuverlässiger.
    UpdateKurzwahlen: Löschbestätigung hinzugefügt
    Das Löschen von Kurzwahlen muss jetzt bestätigt werden.
    UpdateKurzwahlen: Anlagenbefehle verbessert
    Anlagenbefehle werden nicht mehr mit der Standortvorwahl angezeigt, und erscheinen nicht mehr in der Anrufliste.
    UpdateErkennung des Hochfahrens und Beendens von Outlook verbessert
    Die Logik zur Erkennung, ob Outlook läuft oder nicht, wurde neu gestaltet und sollte jetzt noch zuverlässiger sein.

    Version 4.0.38
    Status Beschreibung
    UpdateBugfix: Stummschaltung nach Gesprächsende aufheben
    In manchen Situationen wurde die Stummschaltung bei Beginn des Anrufs zwar aktiviert, nach dem Gespräch aber nicht wieder aufgehoben, wenn der TAPI-Treiber vor Erreichen des "frei"-Zustands keinen "disconnected"-Zustand gemeldet hat. Die Stummschaltung wird jetzt in beiden Fällen aufgehoben.

    Version 4.0.37
    Status Beschreibung
    UpdateExterne Programme: Parameter können jetzt auch mit Daten des Outlook-Kontakts gefüllt werden
    Sie können jetzt als Parameter auch beliebige Felder des Outlook-Kontakts übergeben, der als "Gegenstelle" ermittelt wurde. Falls bei dem Anruf kein Kontakt identifiziert werden konnte, werden die Felder leer übergeben.
    UpdateKurzwahlen: einige Probleme behoben
    Die folgenden Funktionen wurden überarbeitet:
    • wurde ein Anruf mit einem Kurzwahlen-Button gestartet, dann war es manchmal nicht möglich, vor Beginn des Gesprächs wieder mit demselben Button aufzulegen
    • Bei Kurzwahlen, die eine Querwahl-Kennzahl enthalten, wird nicht mehr die Amtskennziffer vorangestellt
    UpdateAnruf planen: Wahl zwischen "One-click" und ausführlicher Aufgabendefinition
    Die "One-click"-Funktion ermöglicht, dass Aufgaben zur Anruferinnerung mit einem Klick erstellt werden. Dabei werden die Benutzervorgaben umgesetzt. Wenn jetzt in Ausnahmefällen abweichende Daten angegeben werden sollten, war das bisher nicht ohne Änderung der Konfiguration möglich. Der Button wurde so geändert, dass je nach Maustaste ein unterschiedliches Verhalten gilt:
    • Linke Maustaste: One-Click, falls konfiguriert, andernfalls erscheint das Pop-Up mit den Details
    • Rechte Maustaste: es erscheint immer das Pop-Up mit den Details, auch wenn One-Click eingestellt wurde.
    UpdateQuickSync: synchronisiert jetzt auch Adresslisten
    Bisher hat QuickSync nur Outlook-Ordner synchronisiert. Die Logik zum Synchronisieren der Adresslisten wurde hinzugefügt.
    UpdateQuickSync: Datenbankbereinigung hinzugefügt
    Im Gegensatz zur manuell ausgelösten Datenbanksynchronisation hat QuickSync unbenötigte Kontakte und Rufnummern nicht aus der Replikationsdatenbank entfernt, was z.B. dazu führen konnte, dass nach dem Abwählen von Suchordnern im Suchfenster trotzdem noch deren Kontakte erschienen sind. Die QuickSync-Routine räumt jetzt analog zur manuellen Synchronisation die Datenbank auf.
    UpdateBugfix: Verwendung des Kontakt-Feldes "Speichern unter"
    Durch die interne Speicherung in Outlook erschien das Feld, sofern Name und Firma darin dargestellt werden sollten, mit Zeilenvorschüben bzw. mit nicht lesbaren Zeichen (als Kästchen abgebildet). Das Feld wird jetzt immer im Format "Name (Firma)" ausgegeben, wobei " (Firma)" nur bei gefülltem Firma-Feld angehängt wird.
    Das Feld "Speichern unter" steht jetzt auch bei der Definition der Journal-Titel zur Verfügung.

    Version 4.0.36
    Status Beschreibung
    NeuExterne Aktionen abhängig vom Anrufstatus
    Je nach Anrufstatus und Anruftyp können jetzt benutzerdefinierte Aktionen wie z.B. Starten eines Programmes oder Aufruf eines URLs ausgelöst werden. Über Parameter können die Daten des betreffenden Anrufs an die externe Instanz übergeben werden. Die Konfiguration liegt unter Erweiterte Einstellungen -> Externe Programme
    UpdateSuchfenster: Suche nach Telefonnummern verbessert
    Die Suche nach Telefonnummern besteht jetzt aus zwei Teilen, einer exakten Suche (bzw. Übereinstimmung des Anfangs) und einer unscharfen Suche, die aufgerufen wird, wenn die exakte zu keinem Ergebnis geführt hat. Damit können z.B. andere Nebenstellen desselben Unternehmens aufgelistet werden, falls die Nummer der aktuellen Nebenstelle noch nicht als Kontakt gespeichert ist.
    BugKompatibilität mit Windows 2000
    Unter Windows 2000 kann es zu Blue Screens und dem Einfrieren des Programms kommen. Es wird deshalb ausdrücklich empfohlen, TAPICall 4.0 nicht auf Windows 2000 einzusetzen. Die Ursache wird schnellstmöglich behoben.

    Version 4.0.34
    Status Beschreibung
    NeuTAPI: Features Halten / Rufweitergabe / Gesprächsweitergabe
    Sofern vom TAPI-Treiber unterstützt, bietet TAPICall jetzt die Features Halten, Rufweitergabe (Umleiten an andere Nebenstelle während es klingelt) und Gesprächsweitergabe (Umleiten eines aktiven Gesprächs an andere Nebenstelle)
    NeuTAPI: Unterstützung der Address-Eigenschaft (Nebenstelle) und Auswertung der TAPI-Treiber-Fähigkeiten
    Unterstützt ein TAPI-Treiber mehr als eine Nebenstelle, dann kann diese jetzt bei der Auswahl des TAPI-Treibers mit angegeben werden. Die Benutzerauswahl wird beim abgehenden Wählen berücksichtigt.
    TAPICall untersucht den verwendeten TAPI-Treiber jetzt auf die unterstützten Funktionen und bietet nur noch diese an.
    NeuKurzwahlen
    Die Version 4.0 führt das neue Feature "Kurzwahlen" ein, mit dem Sie beliebige Rufnummern, Anlagenbefehle oder Suchbegriffe auf einer Leiste zusammenfassen können. Damit ist es möglich, häufig gewählte Rufnummern mit einem Klick anzurufen, oder beispielsweise die Anlage zu steuern (Rufumleitung / Übermittlung der eigenen Rufnr. etc.) Auch die Verwaltung des aktiven Gesprächs (sofern von der Kurzwahl aus gestartet) ist direkt auf dem entsprechenden Button möglich.
    Die Kurzwahlen werden mit der Tastenkombination <Strg>-<Alt>-S aufgerufen (kann in den Optionen verändert werden).
    NeuTrennung von Such- und Gesprächsfenster
    Das Fenster, in dem nach Kontakten und Rufnummern gesucht wird, wird jetzt als Suchfenster bezeichnet (bisher: Anruffenster). Von dort aus kann der Anruf gestartet werden, ohne dass sich das Suchfenster dabei schließt oder verändert. Der Anruf selbst wird in einem eigenen Fenster (Gesprächsfenster) verwaltet, das sich auf Wunsch bei Gesprächsende automatisch schließt.
    NeuErweiterte Unterstützung für Online-Suchdienste
    Einige interne Änderungen wurden vorgenommen, um die Unterstützung neuer Suchdienste zu erleichtern.
    NeuSuchdienst herold.at
    Das Online-Telefonbuch herold.at wurde für Österreich hinzugefügt.
    NeuSuchdienst directories.ch
    Das Online-Telefonbuch directories.ch / local.ch wurde für die Schweiz hinzugefügt.
    NeuSuchdienst paginebianche.it
    Das Online-Telefonbuch paginebianche.it wurde für Italien hinzugefügt.
    NeuQuerwahlen
    TAPICall unterstützt in der Version 4.0 auch Querwahlen für vernetzte Telefonanlagen. Querwahlen werden anhand einer Liste identifiziert und ohne vorhergehende Amtskennziffer und ohne Ortsvorwahl direkt gewählt, unabhängig vom aktuellen Standort oder den übrigen CTI-Optionen.
    NeuSprechblase: Hinweis auf Mehrfachtreffer
    Sofern zu einer Rufnummer mehrere passende Kontakte existieren, wird in der Sprechblase jetzt darauf entsprechend hingewiesen. Auch wenn die Rufnummer nicht einem Kontakt zugeordnet ist, es aber Kontakte mit ähnlicher Rufnummer bereits gibt, erfolgt ein Hinweis auf alternative Suchtreffer.
    UpdateErstellung von Kontakten bei anonymem Anruf
    Bei einem kommenden Anruf mit unbekannter Rufnummer wurde bislang kein neuer Kontakt erstellt. Dies kann jetzt mit der Option "bei anonymen Anrufen nicht erstellen" beeinflusst werden.
    UpdateTAPI: Neuverbindung nach Standby
    Per Option kann jetzt die automatische Neuverbindung mit dem TAPI-Treiber (auch mit zeitlicher Verzögerung) eingeschaltet werden. Falls TAPI-Treiber die Verbindung zur Anlage durch Standby oder Ruhezustand des Rechners verlieren, wird diese automatisch wiederhergestellt.
    UpdateSuchfenster: Sortierung nach Zugriffsdatum
    Die Treffer im Suchfenster werden jetzt nach dem Datum der letzten Änderung absteigend sortiert. Damit sind die aktuellsten Kontakte in der Liste oben, während weniger häufig genutzte Kontakte weiter unten stehen.
    UpdateSuchfenster: unscharfe Rufnummern-Suche
    Im Suchfenster werden jetzt auch Treffer zu teilweise eingegebenen Rufnummern gezeigt.
    UpdateSuchfenster: Position (Stellenbezeichnung) und Ortsname als Suchbegriffe im Suchfenster
    Neben Rufnummern, Namen und E-Mail-Adressen können jetzt auch die Position und der Ort als Suchbegriffe eingegeben werden, um die Suchresultate sinnvoll einzugrenzen.
    UpdateSuchfenster: neue Funktion "Aufgabe erstellen"
    Mit der neuen Funktion "Aufgabe erstellen" kann im Suchfenster für einen Kontakt mit einem Klick eine Anruferinnerung als Aufgabe erstellt werden.
    UpdateSuchfenster: Nummernsuche zeigt zuerst genaue Treffer, dann unscharfe Treffer (aktuellste zuerst)
    Wird im Suchfenster nach einer Telefonnummer gesucht, dann werden jetzt zuerst die genauen Treffer und dann, nach letztem Änderungsdatum absteigend sortiert, die unschärferen Treffer gezeigt. Damit sind die genauen Treffer ganz oben, darunter erscheinen die zuletzt geänderten Kontakte vor länger nicht geänderten Kontakten.
    UpdateNachverfolgungskennzeichnung verbessert
    Die Nachverfolgung kann jetzt auch unabhängig von einem Erinnerungstermin gesetzt werden. Der Dialog wurde umgestaltet, so dass die Nachverfolgungs-Info oben steht und darunter die optionalen Termin-Details folgen.
    UpdateErgänzung des Landes bei neuen Kontakten (aus Rückwärtssuche)
    Wird ein neuer Kontakt als Ergebnis einer Rückwärtssuche angelegt, dann erhält er im Adressfeld jetzt auch die Angabe des Landes, sofern dieses vom aktuellen Standort abweicht. Damit wird verhindert, dass Outlook beim Speichern die Adresse als fehlerhaft interpretiert.
    UpdateZwischenablage: Neuer Anruf mit F8
    Um die Kompatibilität mit neueren Betriebssystemen sicherzustellen, wurde das Verhalten der Zwischenablagesteuerung geändert.
    UpdateKompatibilität zu Vista 64-Bit
    TAPICall ist jetzt zu Vista 64-Bit kompatibel. Die dort eingeführte Registry Reflection wird berücksichtigt, dadurch ist das Einlesen der Länder wieder möglich.
    UpdateFeature wiederhergestellt: Elemente neu anzeigen
    Das Feature "Offene Elemente bei Änderung durch andere Benutzer neu anzeigen" wurde wiederhergestellt.
    UpdateNeue Option im Simulationsfenster
    Wenn nur die Rückwärtssuche getestet werden soll, kann dies nun mit der Option "Nur Rückwärtssuche ausführen" im Simulationsfenster festgelegt werden.
    UpdateNeue Menüs
    Das Menü des Anruffensters sowie das TAPICall-Menü (auf dem Taskleistensymbol) wurde erneuert und dem Office-Stil angepasst.
    UpdateVerwendung von HTML statt RTF in Anruf-Info-Mails
    Wenn Sie aus dem Anruffenster eine Anruf-Info-Mail erstellen, dann wird jetzt als Textformat HTML verwendet, um sicherzustellen, dass der Text richtig gesetzt werden kann.
    UpdateBugfix: Aktueller Anruf wird verworfen, wenn ein anderer Anruf anklopft
    Wird während eines bestehenden Gesprächs (A) ein neues durch Anklopfen gemeldet (B), dann wird die Anruf-Info zum anklopfenden Anrufer gezeigt, und der Anruf (B) wird zum aktiven Anruf. Wird das bestehende Gespräch weitergeführt und das Gespräch (B) seitens des Anrufers wieder beendet, dann konnte TAPICall das noch bestehende Gespräch (A) nicht mehr kontrollieren. Dies wurde nun geändert, TAPICall zeigt, sobald das Anklopfen beendet ist, wieder die ursprüngliche Anrufer-Information in der Sprechblase an und erlaubt darin auch das Auflegen (auch über Hotkey).
    UpdateBugfix: Trennung von Durchwahlen bei GoYellow-Rückwärtssuche überarbeitet
    Die Durchwahlen-Abtrennung bei Durchwahlen wurde stabilisiert. Sofern ein Anruf inklusive Durchwahl gemeldet wird, kürzt die Rückwärtssuche die Nummer bis zu 4x, indem die letzte Stelle abgeschnitten und die vorletzte durch eine Null ersetzt wird. Daraus ergibt sich dann eine Hauptrufnummer (-0), die in "Geschäftlich 2" eingetragen wird, sowie die tatsächlich rufende Nummer, deren Durchwahl dann ebenfalls mit einem Bindestrich abgetrennt wird (je nach Einstellung des kanonischen Rufnummernformats). Diese Logik wird auch auf alle weiteren Nummern des Treffers angewendet, sofern sie dieselbe Rumpfnummer haben.
    UpdateBugfix: TelSearch (CH) übernimmt Fax-Nr. als Rufnummer
    Bei der Namenssuche über TelSearch wurde bei Einträgen mit Fax- und Telefonnummer nur die Fax-Nr. in das Feld Geschäftlich übernommen.
    UpdateBugfix: TelSearch (CH) gibt nur den ersten Treffer aus
    Die Schnittstelle zur TelSearch-Suchmaschine wurde überarbeitet, so dass jetzt nicht mehr nur der erste Treffer ausgegeben wird.
    UpdateBugfix: Tastaturkürzel: Platzhalter date_short und date_long funktionierten nicht
    Die Tastaturkürzel-Funktion "Kommentarblock einfügen" hat die Platzhalter date_long und date_short nicht durch das entsprechende Datum ersetzt.
    UpdateBugfix: falsche Positionierung der Sprechblase
    Die Sprechblase wurde auf Windows Vista- bzw. Windows Seven-Systemen teilweise hinter der Taskleiste oder in der falschen Bildschirmecke gezeigt, wenn Taskleiste oder Sidebar an eine andere Stelle verschoben wurden.
    UpdateBugfix: Neuen Anruf (F8) erstellen aus E-Mail-Fenster
    Wurde Microsoft Office Word als E-Mail-Editor festgelegt, dann gehören E-Mail-Fenster zum Prozess "Winword.exe", nicht "Outlook.exe". Deshalb hat TAPICall angenommen, dass es sich um ein Fenster außerhalb von Outlook handelt, und die E-Mail nicht korrekt ausgewertet. Das wurde nun behoben.
    UpdateBugfix für Outlook XP (2002): Unerwarteter Standby-Modus beim Minimieren des Hauptfensters
    Bei Outlook XP (2002) ist TAPICall in den Standby-Modus gegangen, wenn das Hauptfenster minimiert wird und das Programm so eingestellt ist, dass im minimierten Zustand nur das Tray-Icon sichtbar ist.

    Version 3.1.89
    Status Beschreibung
    UpdateBugfix: TelSearch (CH) übernimmt Fax-Nr. als Rufnummer
    Bei der Namenssuche über TelSearch wurde bei Einträgen mit Fax- und Telefonnummer nur die Fax-Nr. in das Feld Geschäftlich übernommen.

    Version 3.1.87
    Status Beschreibung
    UpdateSystem herunterfahren: Art der Programmbeendung kann jetzt eingestellt werden
    Falls Windows beim Heruntefahren meldet, dass TAPICall nicht reagiert, kann ggf. mit einer der drei verfügbaren Beendigungsmethoden das Problem gelöst werden. Wie TAPICall sich beendet, kann mit einem Registry-Wert beeinflusst werden. Wenn Sie Probleme beim Herunterfahren des Systems haben, die durch TAPICall verursacht werden, wenden Sie sich bitte an den Support.

    Version 3.1.86
    Status Beschreibung
    UpdateProgrammstart: 64-bit "workaround"
    Die Prüfung des Outlook-Icons funktioniert auf 64-Bit-Systemen leider nicht. Es gibt jetzt die Möglichkeit, durch einen Registry-Wert die Prüfung abzuschalten, so dass TAPICall hochfahren kann.

    Version 3.1.85
    Status Beschreibung
    UpdateVista 64-bit Kompatibilität
    Das Feature "Registry Reflection" von Vista 64-Bit-Versionen hat bei TAPICall dazu geführt, dass einige Registry-Daten nicht mehr korrekt gelesen werden konnten, u.a. die Liste der Länder.
    UpdateFehlpositionierung der Sprechblase unter Vista
    Bugfix: Die Sprechblase erschien teilweise hinter der Taskleiste bzw. in der falschen Ecke des Bildschirms.

    Version 3.1.83
    Status Beschreibung
    UpdateBehoben: Sprechblase schließt sich sofort wieder
    Bugfix: bei kommenden Anrufen wurde die Sprechblase nach sehr kurzer Zeit wieder geschlossen, noch bevor das Gespräch angenommen wurde.
    UpdateBehoben: unbeabsichtigte Sound-Ausgabe bei kommenden Anrufen
    Bugfix: obwohl per Konfiguration das Abspielen von Sounds bei kommenden Anrufen abgeschaltet war, wurde der entsprechende Sound trotzdem abgespielt.
    UpdateBehoben: Dauer-Standby mit Outlook 2002
    Bugfix: Bei der Verwendung von Outlook 2002 (XP) ist TAPICall nicht aus dem Standby-Modus gestartet.

    Version 3.1.82
    Status Beschreibung
    UpdateTAPI-Initialisierung überarbeitet
    Durch ein Problem bei der TAPI-Initialisierung war abgehendes Telefonieren in der Version 3.1.81 teilweise nicht möglich.

    Version 3.1.81
    Status Beschreibung
    NeuFunktion "Einstellungen zurücksetzen" überarbeitet
    Das Zurücksetzen aller TAPICall-Einstellungen geschieht jetzt mit einem Dialog, der Ihnen genauere Möglichkeiten gibt, zu entscheiden, welche Einstellungen gelöscht werden sollen.
    UpdateUnerwarteter TAPICall-Standby-Modus beim Minimieren von Outlook 2002
    Bugfix: Wenn Outlook 2002 so eingestellt war, dass beim Minimieren des Fensters nur noch das Tray-Symbol zu sehen ist, dann ist TAPICall in den Standby-Modus heruntergefahren.
    UpdateFeature wiederhergestellt: automatisches Neu-öffnen geänderter Kontakte
    Wenn jemand anders einen öffentlichen Kontakt verändert, der in Ihrem Outlook Client geöffnet ist, dann kann TAPICall diese Änderung erkennen und den Kontakt neu öffnen, um Ihnen die aktuellste Version zu zeigen und Konflikte beim Speichern zu verhinden. Sie können diese Option auf der Seite "Erweiterte Einstellungen" einschalten.

    Version 3.1.80
    Status Beschreibung
    UpdateDialog für Nachverfolgung überarbeitet
    Der Dialog wurde zur besseren Übersichtlichkeit umgestaltet.
    UpdateEigene Durchwahl (CTI)
    Wurde eine eigene Durchwahl eingegeben, um die TAPI-Nachrichten auf nur die eine Nebenstelle zu beschränken, dann erschien bei neuen Anrufen auf anderen Nebenstellen trotzdem eine Sprechblase angezeigt und ein ungültiger Anruflisteneintrag erzeugt.
    UpdateFirma wird in der Sprechblase nicht angezeigt
    Die Sprechblase hat bei kommenden Anrufen bis zur Annahme des Gesprächs die Firma des Kontakts nicht angezeigt.