Optipoint 500 treiber für Windows 7 64 bit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Zusammen,

      ich hatte das selbe Problem wie Andreas, habe dann aber Folgendes ausprobiert und es hat vorerst funktioniert!

      Daniel Roesler schrieb:


      Wenn das Problem auftritt, muss man die Callbridge über die Systemsteuerung, Programme deinstallieren, danach in der Registry (>Start, >Ausführen, >Regedit) unter [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Telephony\Providers] sicherstellen, dass die Zeile mit opti150.tsp weg ist, falls nicht, sowohl die zugehörige ProviderID als auch den ProviderFileName löschen und danach die NextProviderID und NumProviders anpassen (vgl. Beitrag vom 24. August 2010). Im Anschluss unbedingt den Rechner neu starten und schließlich die Callbrige neu installieren, dann geht es.

      Jetzt komme ich zu meinem darauffolgenden Problem.
      Ich habe nun wieder CorNet-TS TAPI Servies Provider 5 64bit zum auswählen in meinen "Telefon und Modem" Einstellungen.
      Wenn ich da aber auf Konfigurieren gehe, öffnet mir die CTI-Applikation und ich finde kein Telefon.
      Ich habe Win7 64bit und hatte davor schon die R2.2.0 am laufen (mit kleineren Problemchen)
      Bitte um Hilfe!!!

      Danke schonmal.

      _____________________
      Rechtschreibfehler könnt ihr behalten!
    • Hallo Castle21,

      wir haben hier das gleiche Problem. Die Version 2.2.0 lief bei uns unter Win7(32bit) und unter Win7(64bit) einwandfrei (Optipoint 500 advance) Jetzt habe ich pünktlich zum Release die 3.0.0 Version aufgespielt. Obwohl die Einrichtung unter Telefon -> Modem (CorNet-TS TAPI Servies Provider 5 64bit) einwandfrei funktionerte, erhalten wir nun immer an jedem Arbeitsplatz beim TAPI-Wizard die Fehlermeldung: lineerr_resourceunavail und bei der Windows Wählhilfe: Ein anderes Programm verwendet gerade das ausgewählte Telefongerät.

      Eine Deinstallation der 3.0.0 Version mit manueller Entfernung der Registry-Einträge und erneuter Installation der 2.2.0 brachte bisher leider keinen Erfolg (nun gleiche Fehlermeldung wie bei 3.0.0).

      Herr Roesler hatte mir mitgeteilt, dass er den Sachverhalt bereits an die Verantwortlichen von Siemens weitergeleitet hat.

      Ich wäre für jede Hilfe zur Lösung des Problems dankbar. Ansonsten kann ich momentan nur davon abraten, die aktuelle 3.0.0 Version zu installieren, da diese noch nicht ausgereift scheint.
    • gleiches Problem wie mein Vorredner

      Ich beutze Win7 64 bit und habe die neueste Treiberversion installiert. Habe den Cornet Dienst unter--> Telefon/Modem nicht gesehen. Daraufhin die Registry manuell bereinigt, deinstalliert und neu gestartet. Wieder installiert. Der Cornet läßt sich jetzt auswählen. Will ich den konfigurieren, scheint er auch ein Telefon zu erkennen - geht dann aber in der Einrichtung nicht weiter.

      Die Wahlhilfe bringt dann den Fehler das mindestens eine Tapi.dll ungültig ist. Hat jmd. das gleiche Problem und konnte es lösen?



      Viele Grüße

      Thomas
    • Achtung unter Windows 7 64-Bit werden nur bestimmte Softwareversionen der Anlagen unterstützt!

      Wichtiger Hinweis für Windows Vista/7 64-Bit-Systeme:
      CallBridge Collection V2 R3.0.0 unterstützt Windows Vista/7 64 bit nur, wenn das Telefon an einer der folgenden Anlagen betrieben wird. Die Softwareversion in der Anlage muss unbedingt passen:
      HiPath 2000 - Software größer oder gleich Version 2
      HiPath 3000 - Software größer oder gleich Version 7
      HiPath 4000 - Software größer oder gleich Version 2
      HiPath OpenOffice EE/ME
      Bei anderen Anlagen wird nur Windows XP/Vista/7/2003 32 bit unterstützt.

      Siehe auch:
      Release Notes
      Daniel Roesler
      CONVERGIT GmbH - Untergasse 11a - 35287 Amöneburg
      Tel.: +49 (6422) 89800-50 - Fax: +49 (6422) 89800-63
      support@tapicall.de - tapicall.de
    • still not working: Hipath4000 V2/ Hicom300?! mit CBC V2 R3.0.0 an opipoint500 (FW MP02.04) unter Win7 64-bit

      Daniel Roesler schrieb:

      Wichtiger Hinweis für Windows Vista/7 64-Bit-Systeme:
      CallBridge Collection V2 R3.0.0 unterstützt Windows Vista/7 64 bit nur, wenn das Telefon an einer der folgenden Anlagen betrieben wird. Die Softwareversion in der Anlage muss unbedingt passen:
      HiPath 2000 - Software größer oder gleich Version 2
      HiPath 3000 - Software größer oder gleich Version 7
      HiPath 4000 - Software größer oder gleich Version 2
      HiPath OpenOffice EE/ME
      Bei anderen Anlagen wird nur Windows XP/Vista/7/2003 32 bit unterstützt.

      Siehe auch:
      Wichtiger Hinweis für Windows Vista/7 64-Bit-Systeme:
      CallBridge Collection V2 R3.0.0 unterstützt Windows Vista/7 64 bit nur, wenn das Telefon an einer der folgenden Anlagen betrieben wird. Die Softwareversion in der Anlage muss unbedingt passen:
      HiPath 2000 - Software größer oder gleich Version 2
      HiPath 3000 - Software größer oder gleich Version 7
      HiPath 4000 - Software größer oder gleich Version 2
      HiPath OpenOffice EE/ME
      Bei anderen Anlagen wird nur Windows XP/Vista/7/2003 32 bit unterstützt.

      Siehe auch:
      Release Noteslt den release notes kann beispielsweise jedoch eine HiPath 4000 (<V2) nur an Win 32-bit betrieben werden... das wiederspricht der Info von Herrn Rösler...

      Wir sind von XP32-bit auf Win7 64-bit umgestiegen und können seitdem unsere optipoint 500 jetzt geht gar nicht ansprechen, auch nicht mit der neuen CBC V2 R3.0.0
      Lt unserer Telefontechnik hängen wir mit einer Subanlage an einer HiPath4000 V2. In der Vergangenheit hat allerdings unter 32-bit auch nur die Einstellung Hicom300 funktioniert, was mich damals schon stutzig gemacht hat. Den Hicom300 Treiber kann man aber mit der CBC V2 R3.0.0 nicht mehr auswählen...

      Hat jemand Erfahrung mit dieser oder einer ähnlichen Konfiguration?

      Vielen Dank!
      Sebastian Kiesmüller
    • Windows7 x64 mit alter Hipath 3000

      Moin,

      unsre Hipath 3000 hat noch Version 4 und lässt sich nicht auf V7 aktualisieren.
      Das Problem hatte hier schonmal jemand. Drum jetzt meine Lösung (mit Optipoint 500 advanced an USB):

      - Aktuelle Callbridge runterladen (R3.0.0). Von dort den USB Treiber installieren. Wenn im Gerätemanager das Optipoint erkannt wurde:
      - CallBridge V2 R1.2.0 runterladen und von dort die 64Bit Version installieren.
      - TapiCall starten
      - TapiTreiber auswählen
      - Fertig

      Ich kann wieder ganz normal mit arbeiten :)
    • S.Schaub schrieb:


      Moin,

      unsre Hipath 3000 hat noch Version 4 und lässt sich nicht auf V7 aktualisieren.
      Das Problem hatte hier schonmal jemand. Drum jetzt meine Lösung (mit Optipoint 500 advanced an USB):

      - Aktuelle Callbridge runterladen (R3.0.0). Von dort den USB Treiber installieren. Wenn im Gerätemanager das Optipoint erkannt wurde:
      - CallBridge V2 R1.2.0 runterladen und von dort die 64Bit Version installieren.
      - TapiCall starten
      - TapiTreiber auswählen
      - Fertig

      Ich kann wieder ganz normal mit arbeiten :)

      Bestätige:
      Ich habe es genauso gemacht: r3.0.0 installiert inkl. der mitgelieferten USB-Treiber, gleicher Fehler.
      Habe nun das vorige Release r.2.2.0 installiert (vorher r3.0.0 deinstalliert) und seitdem geht's!

      System:
      Windows 7 x64
      MSOffice x32

      Scheinbar ist da ein Bug in v3.0.0
    • S.Schaub schrieb:

      Moin,

      unsre Hipath 3000 hat noch Version 4 und lässt sich nicht auf V7 aktualisieren.
      Das Problem hatte hier schonmal jemand. Drum jetzt meine Lösung (mit Optipoint 500 advanced an USB):

      - Aktuelle Callbridge runterladen (R3.0.0). Von dort den USB Treiber installieren. Wenn im Gerätemanager das Optipoint erkannt wurde:
      - CallBridge V2 R1.2.0 runterladen und von dort die 64Bit Version installieren.
      - TapiCall starten
      - TapiTreiber auswählen
      - Fertig

      Ich kann wieder ganz normal mit arbeiten :)

      Jochen schrieb:

      S.Schaub schrieb:


      Moin,

      unsre Hipath 3000 hat noch Version 4 und lässt sich nicht auf V7 aktualisieren.
      Das Problem hatte hier schonmal jemand. Drum jetzt meine Lösung (mit Optipoint 500 advanced an USB):

      - Aktuelle Callbridge runterladen (R3.0.0). Von dort den USB Treiber installieren. Wenn im Gerätemanager das Optipoint erkannt wurde:
      - CallBridge V2 R1.2.0 runterladen und von dort die 64Bit Version installieren.
      - TapiCall starten
      - TapiTreiber auswählen
      - Fertig

      Ich kann wieder ganz normal mit arbeiten :)

      Bestätige:
      Ich habe es genauso gemacht: r3.0.0 installiert inkl. der mitgelieferten USB-Treiber, gleicher Fehler.
      Habe nun das vorige Release r.2.2.0 installiert (vorher r3.0.0 deinstalliert) und seitdem geht's!

      System:
      Windows 7 x64
      MSOffice x32

      Scheinbar ist da ein Bug in v3.0.0
      Noch ein Hinweis:
      r3.0.0 ging trotz HiPath 3000 v8 nicht!
    • Windows7 x64 mit alter Hipath 3000 V4

      Hallo Zusammen,

      wie ich sehe bin ich nicht alleine mit dem Problem. Wir nutzen Optipoint 500 standard mit USB, Windows7 x64 mit der Anlage Hipath 3000 V4.

      Ich habe mittlerweile alle hier beschriebenen Möglichkeiten ausprobiert, leider ohne Erfolg. Durchsuche ich jetzt meine Registry, finde ich hunderte von Einträge von Siemens callbridge und den unterschiedlichsten Versionen. Ich habe die Vermutung, dass dadurch eine saubere Installation immer fehlschlägt. Gibt es die Möglichkeit die Registry von allen Callbridge Einträgen zu säubern.

      Andere Tipps sind natürlich auch willkommen.

      Danke.
    • Hänger in Outlook beim Telefonieren Win 7 x64, Hipath 3000 V7, Callbridge 2.3, Optipoint 500 advance

      Guten Tag!

      Ich habe ziemlich das selbe Problem wie Chris:

      Allerdings kommt es - gerade bei dem Rechner mit Win7 32-bit (ist nur einer) immer wieder zu Hängern. Nach einigen problemlosen Telefonaten hängt sich Outlook 2007 beim Klick auf den "Anrufen" Button komplett auf. Geht man dann in die CallBridge-Konfig, heißt es, dass kein Endgerät gefunden wurde. (Optipoint 500 advance, verbunden über USB).

      Nach einem Rechner-Neustart funktioniert wieder alles einwandfrei. Eine komplette Neuinstallation von Treibern und Software (nach vorheriger Deinstallation) hat leider keine Besserung gebracht. Ab und zu bekomme ich auch die Fehlermeldung "Ein anderes Programm verwendet gerade das Telefongerät....."

      Ab und zu kommt das auch auf den W7-64 bit Rechnern vor, allerdings bei weitem nicht so häufig.

      Nur leider mit dem Unterschied, dass die Outlook-Hänger (Abstürze) auch auf den 64-bit-Rechnern mindestens genau so häufig sind wie auf den 32-bit-Maschinen.

      Mit dem Tapi 120 auf den 32-bit-Rechnern gab es diese Probleme nicht. Da lief es immer stabil. Leider gibt es aber für die 64-bit-Version noch keinen solchen Treiber.

      Im Prinzip wäre uns ja eine funktionierende Callbridge-Lösung lieber, da diese auch Telefonnummern wählen kann, die nicht genau nach Outlook-Vorgabe eingegeben wurden (also Landesvorwahl, Vorwahl, Nummer, DW). Da reicht auch mal einfach nur die Ziffern der Telefonnummer in das Outlook-Feld beim Kontakt einzutragen.

      Gibt es eine Chance diese Probleme mit der Callbridge zu überwinden, oder muß ich wieder auf den Tapi-Treiber warten?

      mfg

      Mario
    • Erfahrung bei Re-Installation

      Eine eigene Erfahrung bei Re-Installation des USB-Treibers vermag vielleicht auch bei anderen zu helfen: Ich habe bei Schwierigkeiten
      Callbridge und USB-Treiber vollständig deinstalliert, HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Telephony\Providers aufgeräumt und in der korrekten Reihenfolge USB-Treiber und Callbridge neu installiert. Das Telefon hing dabei an einem direkten USB-Anschluss und keinem Hub. Trotzdem hieß es in der CallBridge-Konfig, dass kein Endgerät gefunden wurde.


      Im Readme des USB-Treibers gibt es einen Tipp unter "9. CallBridge Collection setup hangs up". Den habe ich befolgt, obwohl die Callbridge Installation nicht bei 99% stehen blieb: RAS service temporär ausschalten.


      "Never touch a running system", so dass ich nicht systematisch prüfen werde, ob dies ein Zufallserfolg nach vielen erfolglosen Re-Installationen ist, oder ursächlich hilft. Aber vielleicht ist es den Versuch wert ...


      G.