Von Hand wählen.......

    • Von Hand wählen.......

      [Eumex 504 USB PC]
      Hier passiert es, dass TAPICall sofort mit der Rückwärtssuche anfängt und mir "willkürlich" Kontaktdaten einträgt. Ich habe mal gelesen, dass ich für die Eumex Anlagen in diesen Fall eine Signalverzögerung eingeben müsste?
      Stimmt das und wenn ja, wo muss ich das einstellen? Ich finde keinen dem entsprechenden Eintrag.
      Mfg.
    • Re: Von Hand wählen.......

      Hallo,

      manche Telefonanlagen übertragen an TAPI-Software jede am Telefon gedrückte Taste als vollständige Nummer, so dass TAPICall dann gleich aktiv wird, obwohl die Nummer noch nicht fertig gewählt ist. Möglicherweise können Sie in der Konfiguration der Telefonanlage das Feature "Blockwahl" aktivieren, das seitens der Anlage dafür sorgt, dass erst bei komplett gewählter Nummer eine Auswertung erfolgt. Das Feature wird aber nicht von jeder Anlage unterstützt und erfordert evtl. noch ein Update der Anlagen-Software.
      In der Version 2.1, die in Kürze online gestellt wird, kann durch einen Schalter in der Registry bestimmt werden, dass TAPICall bei abgehenden Anrufen auf ein Besetzt- oder Rufzeichen wartet, bevor die Rückwärtssuche beginnt / ein Kontakt gesucht oder angezeigt wird.


      Gruß
      Johannes Franke
    • Re: Von Hand wählen.......

      "Johannes Franke" schrieb:

      Hallo,


      In der Version 2.1, die in Kürze online gestellt wird, kann durch einen Schalter in der Registry bestimmt werden, dass TAPICall bei abgehenden Anrufen auf ein Besetzt- oder Rufzeichen wartet, bevor die Rückwärtssuche beginnt / ein Kontakt gesucht oder angezeigt wird.


      Gruß
      Johannes Franke


      Hallo Herr Franke,
      würden Sie mir bitte mitteilen wie ich diesen Registereintrag bearbeiten soll/kann?
      Mfg.
    • Hallo,

      sorry für die Verzögerung. Für das Einspielen des passenden Registry-Eintrags gibt es zwei Möglichkeiten: per Datei und manuell. Sie müssen nur einen von beiden ausführen.

      Per Datei:

      Erzeugen Sie eine neue leere Textdatei und fügen Sie folgendes in die Datei ein:

      Windows Registry Editor Version 5.00

      [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\CONVERGIT\TAPICall\Engine\Calibration\<tsp name>]
      "WaitForOutboundCompletion"="yes"


      WICHTIG: Ersetzen Sie den rot angezeigten Teil <tsp name> durch den Namen Ihres TAPI-Treibers, so wie er in den TAPICall-Einstellungen angezeigt wird. Mindestens ein Teil des TAPI-Treiber-Namens muss an dieser Stelle eingesetzt werden, damit TAPICall den Eintrag wiederfindet. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ersetzen Sie <tsp name> mit einem Sternchen (*).

      Speichern Sie diese Datei unter einem Namen, der auf ".REG" endet. Diese Datei können Sie mit einem Doppelklick "ausführen". Auf Nachfrage wird dann der Inhalt in die Registry importiert. Die Datei können Sie danach wieder löschen.



      Manuell:

      Starten Sie den Registrierungseditor regedit.exe und erzeugen Sie folgenden Schlüssel (Ordner):

      HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\CONVERGIT\TAPICall\Engine\Calibration\<tsp name>


      Erzeugen Sie darin einen neuen Wert vom Typ REG_SZ, und nennen sie diesen Wert "WaitForOutboundCompletion". Weisen sie dem Wert "yes" zu.

      Für die Angabe <tsp name> gilt dasselbe wie oben beschrieben.

      Ich hoffe, das hilft Ihnen weiter. Über ein kurzes Feedback würden wir uns freuen.

      Grüße
      Johannes Franke
    • Dieses funktioniert leider nicht, ich habe es wie folgt eingegeben:

      txt. Datei erstellt und als Tapi.reg abgespeichert mit diesem Inhalt:

      Windows Registry Editor Version 5.00

      [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\CONVERGIT\TAPICall\Engine\Calibration\Eumex 504PC USB]
      "WaitForOutboundCompletion"="yes"

      Eines war mir hier nicht klar mit oder ohne <....> diese Zeichen?

      Jetzt geschieht es so, dass Anrufe grundsätzlich als unbekannt deklariert werden, ob bekannt (Outlookkontakte) oder unbekannt.


      Ich erbitte um weitere Hilfe,
      Danke.
    • Hallo,

      soweit sieht die Reg-Datei gut aus. Es ist richtig, dass die spitzen Klammern "<" und ">" nicht mit angegeben werden dürfen.
      Offensichtlich zeigt die Datei ja auch eine Wirkung, wenn auch keine positive. Verhält sich TAPICall denn wieder wie vorher, wenn Sie diesen Eintrag mit Regendit händisch wieder entfernen?

      Bitte senden Sie uns jeweils eine Protokolldatei von einem Anruf, einmal mit dieser Einstellung und einmal ohne, damit wir auswerten können, was genau bei TAPICall passiert:

      • Starten Sie Outlook und rufen Sie die TAPICall-Einstellungen auf
      • Auf der Seite "Wartung und Test" aktivieren Sie die Protokollierung mit allen verfügbaren Optionen und wählen aus, wohin die Datei geschrieben werden soll (z.B. C:\TAPICall.log)
      • Nach dem Verlassen dieser Einstellungsseite beginnt TAPICall, die angegebene Datei zu schreiben
      • Starten Sie Outlook neu
      • Führen Sie einen Anruf aus
      • Benennen Sie die Datei jetzt um, damit TAPICall eine neue Datei schreibt (z.B. umbenennen in "TAPICall1.log") - TAPICall wird danach wieder die C:\TAPICall.log anlegen
      • Beenden Sie Outlook und löschen Sie in der Registry den Wert, der durch die Reg-Datei erzeugt wurde
      • Starten Sie Outlook erneut
      • Führen Sie den Anruf erneut aus
      • Benennen Sie die Protokolldatei noch einmal um (z.B. in "TAPICall2.log").
      • Senden Sie die Protokolldateien TAPICall1.log und TAPICall2.log mit einem kurzen Kommentar an support@tapicall.de
      • Da die Protokollierung viel Speicherplatz benötigt und die Gesamtperformance von TAPICall leicht beeinträchtigt, sollten Sie sie jetzt in den TAPICall-Einstellungen wieder deaktivieren. Die Protokolldateien können Sie dann löschen.


      Vielen Dank vorab!

      Johannes Franke