Gesucht: TAPI-Treiber nach Anbieterwechsel

    • Gesucht: TAPI-Treiber nach Anbieterwechsel

      Guten Tag,

      mein Internetprovider hat die FRITZ!Box aus dem Sortiment genommen und durch ein «eigenes» Produkt ersetzt. leider funktionieren nun die lieb gewonnen Eigenschaften von TAPICall nicht mehr. es müsste für dieses Produkt ein neuer Treiber installiert werden. es ist eine box aus dem hause sagemcom:
      sagemcom.com/press-events/pres…72633381719b5322cd0586d01

      auch wenn meine Hoffnung sehr klein ist, ich frage trotzdem: können sie einen Treiber für dieses Produkt anbieten? ?(
      ich finde dazu nichts auf ihrer Homepage. es muss eine Funktion geben, die es erlaubt über eine pc Fernverbindung zum Modem einen Telefonanruf zu tätigen. allerdings nur über das höchst mangelhafte backend der box mit null Bedienungskomfort, geschweige denn Anbindung an Bürosoftware wie Outlook.

      ich danke ihnen für ihre Rückmeldung
      beste grüsse,
      dennis
    • Hallo Dennis,
      und willkommen im TAPICall-Forum :)

      Frage: Sind Sie denn trotz Wegfall des Routerzwangs auf den neuen Sagem-Router angewiesen? Sonst behalten / kaufen sie doch einfach die FRITZ!Box und tragen Sie die Zugangsdaten dort ein. In Wirklichkeit spielt die Verwendete Firma nämlich keine Rolle – sie können nutzen, was Ihnen sinnvoll erscheint.


      Alternativ besteht oft auch die Möglichkeit ein IP-Telefon wie das Snom D710 am Router zu betreiben. Link zum Shop: ssl.convergit.de/shop/cart/

      Dafür gibt es einen vollwertigen TAPI-Treiber von xtelsio.de. Ob der Sagem aber kompatibel ist – bzw. problemlos mit IP-Telefonen umgehen, kann so wie die FRITZ!Box - kann ihnen nur der Hersteller / Google / dessen Webseite verraten...
      Gruß
      Andy Rudolph

      TAPICall / TAPIDroid Kundenbetreuung
      CONVERGIT GmbH
      Hotline Tel.: +49 (6422) 89800-50
    • Vielen Dank für die promte Antwort!

      Leider ist es in der Schweiz so, dass zwar kein Routerzwang besteht, aber auch eine selbst gekaufte FRITZ!Box, zum beispiel, konfiguriert sich sofort nach dem Einstöpseln nach den Vorgaben des Providers und man verliert alle Zugriffsrechte. in meinem Fall war es also so, dass eine gefühlt drei jährige Firmware der FRITZ!Box einen korrekten Netzbetrieb und vor allem auch sicheren Betrieb nicht mehr gewährleistete.

      Da blieb mir nichts andere übrig als auf das Hausprodukt des Anbieters zu wechseln und das ist schrott. zudem funktionierte es auch nicht richtig. inzwischen habe ich den Anbieter gewechselt und warte auf dessen connect-box. das zweite Problem ist, dass Schweizer Anbieter die sip-Zugangsdaten nicht herausrücken wollen. man kann also kein eigenes Produkt verwenden.

      Besteht denn sonst irgend eine Möglichkeit mit TAPICall ein Telefon anzusteuern, dass lediglich über eine phone-Buchse einer connect-box angeschlossen ist? ich habe mir verschiedene Telefone in ihre Shop angesehen, kann mir aber keinen reim drauf machen, was denn bei mir funktionieren würde. ich befürchte leider, gar keines! ich bin ja jetzt sowieso gezwungen, neue Telefone zu kaufen, da die connect-box des Anbieters nicht einmal DECT spricht… jetzt heißt es FRITZ!Box ade und die fritz-fones gleich hinterher…
    • Ok, aber ich denke eine Lösung ist hier mit Sicherheit auf die ein oder andere Weise realisierbar.

      Grundsätzlich benötigen Sie ein Telefon, welches einen Windows-TAPI-Treiber bietet und per USB oder LAN mit dem Rechner kommunizieren kann. Welche Anschlussart ( analog / DECT / ISDN / LAN ) das Gerät in Richtung Ihres Router haben muss, entscheiden die dort vorhandenen Buchsen.


      Der Blick in den Shop war schon mal die richtige Richtung, da wir hier ISDN sowie IP-Telefone als kleine „Ideen-Auswahl“ anbieten. Es gilt jetzt einfach das passende für Sie zu finden. Welche Anschlüsse bietet der Router für Telefone? Wenn Sie das rausgefunden haben greifen Sie sich einfach das passende Gerät.

      Beispiele:

      • Analoger Anschluss: Leider keine Geräte mehr mit aktuellen TAPI-Treibern
      • ISDN / S0 Anschluss: Tiptel 2030 oder Elmeg CS410, bzw. jede TAPI-fähige ISDN-Telefonanlage
      • LAN-Port (und die Möglichkeit in der Router-Konfiguration daran ein IP-Telefon anzumelden!): Snom D710

      Das nur als Übersicht – im Beispiel des Snoms, gehen auch viele andere Modelle des Herstellers, siehe passenden Foreneintrag unter https://tapicall.de/forum/index.php/Thread/461-Snom-IP-Telefone-Allgemeine-Information/


      Tipp:
      Man kann ein IP-Telefon auch ohne SIP-Daten verwenden. Wenn die Daten eh schon im Router eingetragen sind und man das Gerät als IP-/LAN-Telefon am Router anmelden kann ist alles gut.
      Gruß
      Andy Rudolph

      TAPICall / TAPIDroid Kundenbetreuung
      CONVERGIT GmbH
      Hotline Tel.: +49 (6422) 89800-50