Windows 10 - Endgerät OptiPoint 500 über USB wird nicht erkannt

    • Windows 10 - Endgerät OptiPoint 500 über USB wird nicht erkannt

      Hallo zusammen,

      wir stellen gerade unsere Windows Vista / Windows 7 Rechner auf Windows 10 x64 um und habe große Probleme das Endgerät welches über USB angeschlossen zu konfigurieren.

      Unser System:
      HiPath 3550 + Optipoint 500 Standard via USB am PC angeschlossen

      Ich habe auf dem Windows 10 Client die CallBridge Collection V2 R3.9.0 mittels dem CBC64.msi installiert. Bei der Installation habe ich auch Telefon optiPoint 500/600 und als Kommunikationssystem HiPath 3000 >=V7,.... ausgewählt.

      Danach habe ich in der Systemsteuerung -> Telefon und Modem - Reiterkarte Erweitert den Anbieter CorNet-TS TAPI Service Provider 5 64bit hinzugefügt und konfiguriert.
      Bei der Konfiguration wird bereits die TSP Version optiH234.TSP angezeigt und das Endgerät wird in den weiteren Schritten nicht erkannt. Normalerweise müsste dort doch opti_150.TSP stehen. In der Registry für die TAPI Einstellungen steht auch der Dateiname optiH234.tsp in den ProviderFileName(n).

      Wenn ich in der Systemsteuerung -> Programme und Features aufrufe und die Konfiguration in der CallBridge Collection Software ändern will dann wird immer angezeigt das ich eine HiPath 4000 >= V4 verwende.

      Unter Windows 7 habe es das gleiche Problem wenn ich eine größere Version als R3.0.x installiere. Ich habe die Versionen R3.7.0, R3.8.0 und R3.9.0 probiert und die gleichen Probleme unter Windows 7 wie jetzt unter Windows 10.

      Ich hoffe das mir jemand helfen kann. Danke schon mal für die Unterstützung.

      Gruß,
      Michael
    • Hallo Michael,

      das ist ein typisches Verhalten der CallBridge. Man trägt das korrekte Modell der Telefonanlage und das Telefon während der Installation in den Dialog ein, aber unter den Telefon- und Modemoptionen erscheinen andere Eintragungen als man getätigt hat. Das ist jedoch kein Kriterium ob der Treiber funktioniert.
      Haben Sie Schwierigkeiten die CallBridge zum Laufen zu bringen, schafft eine Neuinstallation in den meisten Fällen Abhilfe.

      Öffnen Sie dazu die Programme und Features in der Systemsteuerung und deinstallieren Sie die Callbridge. Danach öffnen Sie den Geräte-Manager. Per Rechtsklick auf den Eintrag des Unify-Geräts lässt sich der USB-Treiber löschen.

      Danach tippen Sie in Ihrer Windowssuchleiste „regedit“ ein und öffnen die Registry.

      Navigieren Sie zum Untermenü Computer\HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Telephony\Providers

      Dort stellen Sie sicher, dass der Eintrag NumProviders die korrekte Anzahl der vorhandenen ProviderIDs besitzt und korrigieren Diesen gegebenenfalls. Der Punkt NextProviderID muss dementsprechend eins höher sein als der Eintrag im Punkt ProviderID.

      Beispiel einer sauberen Registry:


      Sind diese Schritte erledigt können Sie den USB-Treiber und die CallBridge wieder installieren.

      Wichtig ist hierbei zuerst den USB-Treiber für das Telefon und dann die CallBridge zu installieren.

      Lässt sich die Callbridge in den Telefon- und Modemoptionen im Reiter Erweitert öffnen und konfigurieren, und findet Diese das installierte Telefon, so können Sie TAPICall nach einem Neustart wieder wie gewohnt nutzen.

      Grüße
      Benjamin Beitz
      Mit freundlichen Grüßen
      Benjamin Beitz
      Ihr TAPICall Support

      CONVERGIT GmbH
      Untergasse 11a
      35287 Amöneburg

      Tel.: +49 (6422) 89800-50
      Fax: +49 (6422) 89800-63
      support@tapicall.de