Support

TAPICall mit einer FRITZ!Box verwenden

Wenn Sie TAPICall gemeinsam mit der FRITZ!Box einsetzen möchten, finden Sie hier Informationen, wie die FRITZ!Box und TAPICall konfiguriert wird. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch zur Seite

Bitte beachten Sie:

Leider bietet die Kabel-FRITZ!Box 6490 nur eine eingeschränkte Benutzerverwaltung und ist daher nicht kompatibel zu TAPICall 4.3.x

Eingehende Anrufe auf IP-Telefonen werden von der FRITZ!Box nicht signalisiert. Möchten Sie ein IP-Telefon verwenden, empfehlen wir Ihnen den Einsatz von Geräten der Firma Snom in Verbindung mit dem TAPI-Treiber von Xtelsio.
Sollten Sie hierzu Fragen haben, erreichen Sie uns telefonisch unter +49 (6422) 898000.

Konfiguration der FRITZ!Box

Öffnen Sie das Konfigurationsmenü Ihrer FRITZ!Box, indem Sie fritz.box in die Adresszeile Ihres Browsers eingeben.
Wechseln Sie in das Menü "System" und dort in das Untermenü "FRITZ!Box-Benutzer".

Fritz!Box einrichten für TAPICall

Dort auf den Button "Benutzer hinzufügen" klicken. Vergeben Sie einen Namen und ein Passwort für den neuen Benutzer, achten Sie darauf, dass alle Berechtigungen gesetzt sind.

Nachdem der Benutzer hinzugefügt wurde, wechseln Sie in den Reiter "Anmeldung im Heimnetz" und setzen dort das Häkchen bei "Anmeldung mit FRITZ!Box-Benutzernamen und Kennwort" und entfernen das Häkchen bei "Ausfürung bestimmter Einstellungen und Funktionen zusätzlich bestätigen".

Es erscheint nun ein Bestätigunsdialog, folgen Sie den dortigen Anweisungen.

Anschließend aktivieren Sie bitte die Wählhilfe der FRITZ!Box. Navigieren Sie dazu in den Reiter "Telefonie->Anrufe->Wählhilfe" und setzen dort den Haken bei "Wählhilfe aktivieren".

Stellen Sie sicher, dass der Anrufmonitor der FRITZ!Box eingeschaltet ist. Wählen Sie dazu an einem an der FRITZ!Box angeschlossenen Telefon die Tastenkombination #96*5*.

TAPICall für die FRITZ!Box konfigurieren

Starten Sie TAPICall. Machen Sie einen Rechtsklick auf das Hörersymbol in der Taskleiste und klicken Sie auf "Einstellungen". Dort im Menü auf "Telefonie". Wählen Sie hier "TAPICall als Client an einer FRITZ!Box verwenden (ohne TAPI)" und klicken Sie anschließend auf den "Plus"-Button.

Jetzt wird sich ein Einrichtungsdialog öffnen:

Geben Sie hier die IP-Adresse der FRITZ!Box ein, falls Sie diese nicht verändert haben, kann der Eintrag "fritz.box" stehen bleiben. Klicken Sie anschließend auf "Weiter"

Geben Sie hier den zuvor in der FRITZ!Box angelegten Nutzer und das Passwort ein und klicken auf "Weiter"

In diesem Dialog wird das Modell und die Frimwareversion der FRITZ!Box ausgelesen. Ist alles korrekt, klicken Sie auf "Weiter"

Die Wählhilfe der FRITZ!Box sollte bereits aktiviert sein, wenn der Status "Inaktiv" gemeldet wird, klicken Sie auf "aktivieren" und anschließend auf "Weiter"

Wählen Sie hier die Nebenstelle aus, die TAPICall überwachen soll. Sollte die Nebenstelle nicht im Dropdownmenü erscheinen, kann diese auch manuell eingegeben werden. Tragen Sie dazu einfach die Nebenstelle (ohne vorgestellte Sternchen) in das Feld ein. Klicken Sie anschließend auf "Weiter"

An dieser Stelle wird das abgehende Wählen getestet, tragen Sie dazu eine beliebige externe Rufnummer (z. B. Ihre Handynummer) in das Feld und klicken auf Anrufen. Heben Sie dann den Hörer innerhalb von zwei Sekunden ab, um das Gespräch einzuleiten. Wenn der Anruf erfolgreich eingeleitet wurde klicken Sie auf "Weiter"

An dieser Stelle werden die ankommenden Anrufe getestet. Rufen Sie dazu von extern (z.B. von Ihrem Handy) die Nebenstelle der FRITZ!Box an. Wenn TAPICall den Anruf erkennt, klicken SIe auf "Weiter"

Hier können Sie festlegen, ob die Anrufliste der FRITZ!Box ausgelesen und in die Anrufliste von TAPICall überführt werden soll. So kann TAPICall auch eine Anrufliste führen, wenn der PC ausgeschaltet ist.

Klicken Sie auf "Fertigstellen" und schließen Sie das Einstellungsmenü von TAPICall, damit ist die Konfiguration von TAPICall beendet und Sie können mit F8 wählen.

Sollten Sie an einer Stelle während der Einrichtung Hilfe benötigen, rufen Sie einfach an: +49 (6422) 89800-50, wir helfen Ihnen dann weiter.