Mit TAPICall bei Ruf externes Programm öffnen

Beispiel 1: Aufruf einer Webseite

Sie möchten eine externe Anwendung steuern, mit Informationen versorgen, oder einfach Windows zu einem festgelegten Zeitpunkt einen Befehl geben? In diesem Tutorial beschreiben wir Ihnen, wie Sie bei einem ankommenden sowie abgehenden Anrufen eine Webseite öffnen oder Ihre Lautsprecher für die Dauer des Anrufes stumm schalten. Diese Beispiele lassen sich auf alle Programme anwenden, die einen Aufruf via Programmparameter bereitstellen.

1. TAPICall Einstellungen öffnen.

Klicken Sie auf das TAPICall-Telefonhörersymbol in Ihrer Taskleiste, dann auf [Einstellungen…] und wählen Sie die Rubrik [Experteneinstellungen] aus. Auf der linken Seite befindet sich nun der Menüpunk [Externe Programme]

2. Neuen Eintrag anlegen

Erzeugen Sie einen neuen Eintrag mit Klick auf [Neuer Befehl]

Gesprächsstatus setzen

In dem unteren Teil des Fensters wird der Eintrag bearbeitet.

  • Geben Sie bei „Beschreibung“ einen aussagekräftigen Text ein.
  • Setzen Sie die Häkchen bei „Auslöser“ entsprechend Ihren Anforderungen.
  • „Intern / Extern“ erlaubt eine Unterscheidung, ob Sie von jemanden im Haus angerufen werden oder von einem anderen Anschluss. Wenn z.B. sich ein Intranet öffnen soll, wenn Sie von Ihrem Kollegen angerufen werden, setzen Sie den Haken auf „Intern“.
    Werden Sie von jemanden angerufen, der seine Rufnummern unterdrückt, können Sie unter „Anonmyn“ festlegen, ob diese Rufe ausgewertet werden sollen oder nicht. Meist macht es keinen Sinn, die Aktion bei anonymen Rufen auszuführen
  • In der „Befehlszeile“ wird die Aktion beschrieben oder das Programm gewählt. In unserem Beispiel wollen wir eine Website von „dasoertliche.de“ öffnen lassen mit Suchergebnissen zum Anrufer. Daher geben wir folgendes in die Zeile ein: http://www.dasoertliche.de/?zvo_ok=0&choose=true&page=0&context=0&action=43&topKw=0&form_name=search_nat&book=397&kw= . Diese Zeile haben wir aus der Adresszeile des Browsers kopiert, nachdem wir einen Suchauftrag gestartet hatten. Wenn Sie z.B. eine EXE öffen möchten, muss die Datei hier stehen. Sie können mit […] auf der rechten Seite das Programm wählen oder geben den Dateinamen ein, z.B. „CRMStart.exe“
  • Das Feld „Ausführungspfad“ muss angegeben werden, wenn Sie ein anderes Programm wählen. Dies kann z.B. „C:ProgrammeCRM“ sein. In unserem Beispiel ist das Feld aber ausgegraut, da durch die Angabe von „http://“ in der Befehlszeile automatisch der Standardbrowser geöffnet wird.
  • Wenn das Programm aus dem Ausführungspfad „Paramater“ verarbeiten kann oder muss, können diese hier angegeben werden, z.B. „ -oeffnekunde006422898000“. Dies ist individuell je nach Programm unterschiedlich. Auch hier müssen wir in unserem Beispiel nichts angeben, da durch das „http://“ aus der Befehlszeile der Standardbrowser aufgerufen wird. Wird eine EXE gewählt, werden der EXE die Variablen hierüber gegeben und sind daher eine Pflichtangabe
  • Abschließend kann unter „Fenstermodus“ angepasst werden, wie sich das Fenster öffnen soll.

3. Festlegen der Parameter

Abschließend muss die „Befehlszeile“ bzw. das Feld „Parameter“ um variablen erweitert werden. Dazu klicken Sie bitte auf [Parameter / Test]. Es öffnet sich ein Fenster, dass je nach den Angaben in der Befehlszeile anders aussieht, sich aber immer gleich bedienen lässt.

Externe Programme ansprechen mit Parametern

Navigieren Sie mit dem Curser in das weiße Feld zu den Daten, die durch Parameter ersetzt oder ergänzt werden sollen. Wählen Sie dann oben aus der Liste die Parameterbeispiele aus durch Klicken auf „Einfügen“. Z.B. „%targetid_raw%“. In dem Feld „Ergbenis“ sehen Sie dir Vorschau des Befehls. Druch Klicken auf [OK] schließen Sie das Fenster.

Beispiel 2: Stummschaltung während eines Telefonates

Sie möchten eine externe Anwendung steuern, mit Informationen versorgen, oder einfach Windows zu einem festgelegten Zeitpunkt einen Befehl geben? In diesem Tutorial beschreiben wir Ihnen, wie Sie bei einem ankommenden sowie abgehenden Anrufen eine Webseite öffnen oder Ihre Lautsprecher für die Dauer des Anrufes stumm schalten. Diese Beispiele lassen sich auf alle Programme anwenden, die einen Aufruf via Programmparameter bereitstellen.

1. TAPICall Einstellungen öffnen.

Klicken Sie auf das TAPICall-Telefonhörersymbol in Ihrer Taskleiste, dann auf [Einstellungen…] und wählen Sie die Rubrik [Experteneinstellungen] aus. Auf der linken Seite befindet sich nun der Menüpunk [Externe Programme]

2. Neuen Eintrag anlegen

Erzeugen Sie einen neuen Eintrag mit Klick auf [Neuer Befehl]

Externe Programme ausführen bei Anruf

In dem unteren Teil des Fensters wird der Eintrag bearbeitet.

  • Laden Sie das Tool „SoundVolumeView“ unter: nirsoft.net/utils/sound_volume_view.html herunter und entpacken Sie alle Dateien in ein Verzeichnis ihrer Wahl (wir haben in diesem Beispiel zum Test einfach den Download-Ordner genommen)
  • Rufen Sie in den TAPICall-Einstellungen über die Kategorie „Experteneinstellungen“ die Seite “Externe Programme” auf. Dort konfigurieren Sie zwei Aktionen, indem Sie rechts neben der Übersicht auf den “Neu”-Button klicken:
    Stummschaltung bei kommendem / abgehendem Ruf
    Beschreibung: „Mute“ (im Grunde beliebig)
    Auslöser: Kommend / klingelt und Abgehend / klingelt
    Befehlszeile:
    Ausführungspfad: C:Usersandy.rudolphDownloadsNirSoft Soundsoundvolumeview-x64 (bei Ihnen evtl. abweichender Pfad)
    Parameter: /Mute Lautsprecher
    Fenstermodus: Standardeinstellung
  • Aufhebung der Stummschaltung nach dem Auflegen
    Beschreibung: „Unmute“
    Auslöser: Kommend / beendet und Abgehend / beendet
    Befehlszeile:
    Ausführungspfad: C:Usersandy.rudolphDownloadsNirSoft Soundsoundvolumeview-x64 (bei Ihnen evtl. abweichender Pfad)
    Parameter: /Unmute Lautsprecher
    Fenstermodus: Standardeinstellung

3. Festlegen der Parameter

In diesem Fall müssen keine zusätzlichen Parameter konfiguriert werden, da ja schon innerhalb der Befehlsdatenmaske alle Einstellungen vorgenommen wurden.